energieEtikette für Neuwagen deklariert Treibstoffverbrauch
publiziert: Montag, 24. Feb 2003 / 12:31 Uhr / aktualisiert: Montag, 24. Feb 2003 / 13:59 Uhr

Bern - Analog zu Elektrogeräten müssen seit Anfang Jahr auch alle neuen Personenwagen mit einer energieEtikette gekennzeichnet werden. Die Etikette gibt Auskunft über den Treibstoffverbrauch und den CO2-Ausstoss.

Bundesrat Moritz Leuenberger.
Bundesrat Moritz Leuenberger.
Neuwagen werden mit der energieEtikette in sieben Kategorien von A bis G eingeteilt. A steht für ein energie-effizientes, G für ein vergleichsweise ineffizientes Fahrzeug.

Bundesrat Moritz Leuenberger sowie Vertreter des Bundesamt für Verkehr und des Autogewerbes informierten über Einzelheiten der entsprechenden Vereinbarung zwischen Bund und Automobilimporteuren.

Die Schweiz führte 1999 das CO2-Gesetz ein. Darin ist unter anderem eine Treibstoffreduktion von 8 Prozent bis zum Jahr 2010 vorgeschrieben.

Die in auto-schweiz vereinigten Automobilimporteure und das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) kamen überein, den Treibstoff-Normverbrauch neuer Personenwagen von 8,4 Liter pro 100 Kilometer im Jahr 2000 um 24 Prozent auf 6,1 Liter im Jahr 2008 zu senken.

Wird absehbar, dass die Ziele nicht erreicht werden, kann der Bundesrat ab 2004 eine CO2-Abgabe einführen. Die energieEtikette soll nun mithelfen, die CO2-Emmissionen des Verkehrs wenigstens zu stabilisieren, wie es in den Medienunterlagen heisst.

Die energieEtikette sagt nach Feststellungen des Verkehrs-Clubs der Schweiz (VCS) allerdings nichts aus über den tatsächlichen Schadstoffausstoss eines Autos. In einer gleichentags veröffentlichten Medienmitteilung appelliert der VCS an die Konsumenten, besonders beim Kauf schwerer Fahrzeuge näher hinzuschauen.

So rät der VCS beispielsweise vom Kauf von Dieselmodellen ohne Partikelfilter ab. Zwar verbrauchten Dieselautos weniger Energie als Benzinfahrzeuge und erhielten deshalb eine gute Bewertung. Modelle ohne Partikelfilter stiessen aber in grossen Mengen gesundheitsschädigende Russmittel aus, die für Klima-Erwärmung und Krebserkrankungen mit verantwortlich seien.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 1°C 1°C gewittrige Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Bern 2°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten