Zwei Drittel aller Mobilfunknetze sind MMS-fähig
publiziert: Samstag, 1. Nov 2003 / 09:50 Uhr

Zwei Drittel der rund 120 Mobilfunketze, die weltweit in Betrieb sind, verfügen mittlerweile über die technischen Grundvoraussetzungen, ihren Kunden SMS- und MMS-Services anzubieten, so eine Meldung von LogicaCMG.

Der Executive Chief von LogicaCMG Martin Read.
Der Executive Chief von LogicaCMG Martin Read.
Diese Netzbetreiber setzen Messaging-Systeme der nach eigenen Angaben zweitgrössten Beratungs- und Systemintegrationsgesellschaft Europas in ihren Netzen ein. Seit der Genfer Messe ITU Telecom World 2003 können sie ihre Netze auf die Softwaresuite "LogicaCMG Mobile Interactive Services" aufrüsten.

Mit der neuen Systemsoftware können die Netzbetreiber vor allem vom Boom bei Multimedia Messaging Services (MMS) profitieren. Nachdem sich Handys mit integrierter Kamera einer steil steigenden Nachfrage erfreuen - so verfügen acht von zehn neu verkauften Handys üebr Kamera und/oder Farbdisplay - nimmt auch die Nutzung des für den Bildversand optimiertem MMS-Dienstes in den Mobilfunknetzen zu, heisst es in einer Pressemitteilung von LogicaCMG.

Mit der neuen Netzsoftware können die Betreiber ihren Kunden alle Formen digitaler Inhalte einschliesslich Sound für den ad-hoc-Abruf und im Abonnement bereitstellen. Anbieter digitaler Inhalte wie Medienunternehmen und Website-Betreiber können mit dem neuen System ihre Angebote besonders leicht und kostengünstig in die Netze der Mobilfunkbetreiber einschleusen.

Laut Thomas Lerner, Leiter Mobile Business bei LogicaCMG löst die neue MMS-Software zudem ein Problem, das von der Mobilfunkbranche gerne ignoriert werde: Viele Dienstleister bieten moderne MMS-Inhalte an, die über die althergebrachten WAP-Zugänge ins Handy gebracht werden. Das Problem ist, dass den Verbrauchern dadurch erhebliche Zusatzkosten entstehen, die ihm häufig verschwiegen werden. Das sei mit der neuen Sytemsoftware nicht mehr der Fall.

(Marie-Anne Winter (teltarif.de))

?
Facebook
SMS
SMS
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
.app Domains jetzt registrieren
.app Domains jetzt registrieren
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen 
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die ... mehr lesen  
BauFakten App
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 12°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 13°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten