300 neue Apps pro Tag
Windows Phone Marketplace beinhaltet 70'000 Apps
publiziert: Samstag, 24. Mrz 2012 / 11:21 Uhr / aktualisiert: Samstag, 24. Mrz 2012 / 17:10 Uhr
Windows Phone Marketplace
Windows Phone Marketplace

Microsoft holt im Wettrennen um die Zahl der Apps im eigenen Store nur langsam auf, vergrössert aber das Angebot für das eigene Betriebssystem Windows Phone stetig.

4 Meldungen im Zusammenhang
Wie Unwired View berichtet, gibt es mittlerweile über 70 000 Apps im Windows Phone Marketplace. Damit wurde die Zahl der Anwendungen seit Jahreswechsel um 20 000 gesteigert, Ende Dezember waren es noch 50 000 Apps gewesen. Auch die Zahl der Entwickler steigt an, mittlerweile schreiben über 100 000 Personen Anwendungen für das Microsoft-Betriebssystem. Das Rennen gegen die Konkurrenz von Android und iOS, die jeweils rund eine halbe Million Apps im Angebot haben, dürfte jedoch für Microsoft von den reinen Zahlen her auch mittelfristig kaum zu gewinnen sein.

Jeden Tag kommen im Marketplace für Windows Phone durchschnittlich 300 Apps neu hinzu. Microsoft versucht, die Zeit von der Einreichung durch den Entwickler bis zur Verfügbarkeit für den Nutzer zu verringern. Derzeit dauert diese Prüfung, die zwei Drittel Apps im ersten Anlauf bewältigen, im Schnitt drei Tage. Im Laufe dieses Jahres soll der Windows Phone Marketplace zudem in deutlich mehr Ländern zur Verfügung stehen. Während derzeit Kunden in 35 Ländern bedient werden, sollen in 2012 immerhin 28 weitere dazu kommen.

Die nackten Zahlen verlieren an Bedeutung

Auf die Quantität kommt es allerdings ab einem bestimmten Punkt nicht mehr wirklich an, denn mittlerweile gibt es die meisten wichtigen Anwendungen für alle grossen Betriebssysteme. Wirkliche Abstriche müssen die Nutzer bei keinem der drei grossen Betriebssysteme mehr machen, von speziellen Anwendungen für ein bestimmtes OS einmal abgesehen. Jedoch gibt es hier und da Unterschiede in der optischen Gestaltung, der genauen Funktionsweise und auch im Preis, der für einzelne Apps fällig wird.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ausserdem zehn Prozent Anteil für Jelly-Bean-Software. mehr lesen
800'000 Apps für Android.
Es bahnt sich ein Wachwechsel an der Spitze der mobilen Plattformen an. Nach dem das Google-Betriebssystem Android seit vor ... mehr lesen 1
Das Engagement der App-Entwickler ist mittlerweile entscheidend für ein mobiles Betriebssystem.
Microsoft humpelt mit Windows Phone 7 noch der Konkurrenz hinterher.
Seit dem Start von Windows Phone 7 im Herbst vergangenen Jahres kämpft Microsoft ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in ... mehr lesen
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -7°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -6°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen -9°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -6°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern -5°C -2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten