Wii-Lieferengpässe gefährden Nintendos Erfolg
publiziert: Donnerstag, 31. Mai 2007 / 02:38 Uhr

New York - Analysten rechnen damit, dass der Engpass an Wii-Konsolen in den USA ohne weiteres bis in die Weihnachtszeit dauert. «Die Nachfrage scheint immer noch die Vorräte zu übersteigen und wir glauben, dass die Lieferknappheit noch den Rest des Jahres anhält», sagt Colin Sebastian, Analyst bei Lazard Capital Markets, im Branchenmagazin Next-Gen.biz.

In Fachkreisen wird befürchtet, die Wii könnte nur eine kurzlebige Modeerscheinung sein.
In Fachkreisen wird befürchtet, die Wii könnte nur eine kurzlebige Modeerscheinung sein.
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
NintendoNintendo
In den USA seien Wiis, Nintendos jüngste Konsolengeneration, nur wenige Stunden nach jeder neuen Lieferung in die Geschäfte bereits ausverkauft, berichtet die Los Angeles Times.

Damit liegen die Mitbewerber Microsoft und Sony weit abgeschlagen, unter anderem auch, weil die Wii im Vergleich zur Xbox 360 und Playstation 3 mit 249 Euro am günstigsten ist.

Wegen der großen Nachfrage schraubte das japanische Unternehmen die ursprüngliche Verkaufsprognose von 14 Mio. Stück für dieses Jahr weiter hinauf.

In den USA sind seit Markteinführung im November 2006 bereits 2,5 Mio. Wiis über die Ladentische gegangen. Zwar erfüllt Nintendo sein Ziel, weltweit monatlich 1,5 Mio. Wiis zu verkaufen, allerdings stillt diese Zahl nicht die Nachfrage der Verbraucher.

Verbesserung der Produktion

Im Gegensatz dazu befindet sich die Konkurrenz in einer umgekehrten Lage. So soll Sony laut Berichten aus Asien die Produktion der Playstation 3 sogar gedrosselt haben.

Auch beim portablen Nintendo DS befindet sich die Produktion am Limit. Nintendo arbeitet an einer Verbesserung der Produktion. Laut Unternehmensangaben werden derzeit monatlich 2,5 Mio. Nintendo DS hergestellt. Für die Wii wurden keine Produktionszahlen veröffentlicht.

Im deutschen Handel scheint es derzeit keine Wii-Knappheit zu geben, wie pressetext-Recherchen ergaben. Sowohl beim Media Markt als auch bei Toys'r'us seien Wii-Konsolen problemlos erhältlich, wie einige Filialen der Handelsketten gegenüber pressetext bestätigten.

IDC-Analyst Billy Pidgeon prognostizierte vor einem Monat, dass die Lieferengpässe der Wii sogar bis 2009 dauern könnten. Diese Prognose begründete Pidgeon damit, dass die Wii-Verkäufe von Februar bis März um 22 Prozent zurückgegangen sind, trotz Nintendos Ankündigungen, die Produktion aufzustocken. Laut Pidgeon gefährde ein länger anhaltender Lieferengpass Nintendos gesetztes Ziel, ein Produkt für die breite Masse zu werden.

Kurzlebige Modeerscheinung?

In Fachkreisen wird außerdem befürchtet, die Wii könnte nur eine kurzlebige Modeerscheinung sein. So sei die Wii in erster Linie an normale Gamer gerichtet und es stelle sich hier ernsthaft die Frage, wie lange diese Art von Spielern sich mit der Plattform beschäftigen wird, gibt etwa Van Baker, Analyst bei Gartner, zu bedenken.

Hier könnten sich die grafisch und technologisch aufwändigeren Konsolen PS3 und Xbox 360 langfristig als die Gewinner erweisen, die auch noch in zehn Jahren technisch auf der Höhe bleiben könnten, während die Wii, von den Verbrauchern als zu langsam und alt abgestempelt, bald wieder vom Markt verschwinden könnte.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Die Strategie von Nintendo, ... mehr lesen
Erfolgreiche Strategie von Nintendo.

Nintendo

Produkte passend zum Thema
Taschen - Half Moon Bay
SCHULTERTASCHE NES CONTROLLER PAD NINTENDO - Taschen - Half Moon Bay
Coole NES Nintendo Umhängetasche mit austauschbarem Cover. Einmal ist ...
35.-
Kostueme - Accessoires
LUIGI HUT DELUXE - MÜTZE - Kostueme - Accessoires
Der Original Hut von Luigi für Erwachsene verwandelt dich in den treue ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Nintendo" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 3°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten