Widerstand gegen Gebühr auf MP3-Playern
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2007 / 12:40 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Jul 2007 / 13:21 Uhr

Bern - Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) will das Parlament dazu bringen, die kürzlich vom Bundesgericht gestützte Urheberrechtssgebühr auf mp3-Playern aus dem Gesetz zu kippen. Sie ruft die Basis auf, den Parteipräsidien ein Protest-Mail zu schicken.

Auf MP3-Player sind laut Bundesgericht Abgaben zulässig.
Auf MP3-Player sind laut Bundesgericht Abgaben zulässig.
1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Stiftung für Konsumentenschutz
Die SKS ruft zum Versand von Protest-Mails auf.
www.konsumentenschutz.ch/

Die Mails gehen aber nicht an die Parteizentralen, sondern an den Sitz der SKS, wie die Stiftung mitteilte. Sie will die ausgedruckten Mails Anfang September den Parteipräsidien übergeben. Ziel ist, dass die eidgenössischen Räte bei der Beratung des Urheberrechtsgesetzes die Abgabe kippen.

Das Bundesgericht stützte kürzlich einen Entscheid der Eidg. Schiedskommission, wonach die Abgabe auf mp3-Playern und anderen digitalen Speichermedien zulässig ist. Gemäss Andreas Tschöpe von der SKS gingen nach dem Urteil überdurchschnittlich viele Reaktionen am Sitz der Stiftung ein.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Lausanne - Das Bundesgericht hat ... mehr lesen
Die Gebühr wird den Herstellern und Importeuren aufgedrückt, bezahlen muss es später sowieso der Verbraucher.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom ... mehr lesen
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 3°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten