Veraltet
WhatsApp sperrt iPhone 3G Nutzer aus - schiebt Schuld auf Apple
publiziert: Donnerstag, 3. Jan 2013 / 12:23 Uhr
WhatsApp für iPhone und iPod.
WhatsApp für iPhone und iPod.

Update auf neuere Version für iPhone-3G-Nutzer nicht verfügbar.

2 Meldungen im Zusammenhang
Nutzer eines iPhone 3G können zur Zeit WhatsApp nicht mehr nutzen. Der Hersteller hat Mitte Dezember ein Software-Update auf Version 2.8.7 veröffentlicht, welches jedoch iOS 4.3 erfordert - diese Version wurde jedoch für das originale iPhone und das ein Jahr jüngere iPhone 3G nicht mehr angeboten.

WhatsApp sperrt alte App-Versionen aus

WhatsApp selbst schiebt die Schuld dafür in einem Blogpost auf Apple: Das für die App-Entwicklung genutzte Tool Xcode unterstütze mit Version 4.5 einige iOS-Versionen und iPhone-Modelle nicht mehr. Da allerdings die Unterstützung für iOS 6, welches auf dem iPhone 5 zum Einsatz kommt, erst mit Xcode 4.5 eingeführt wurde, wollen die WhatsApp-Entwickler keine andere Wahl gehabt haben. «Wir müssen dem Vorbild von Apple folgen, was iPhones betrifft. [Apples] Innovationstempo hat den Preis, dass Geräte gezwungenermassen veralten», so die Entwickler weiter.

Spätestens seit dem Update auf WhatsApp 2.8.7 setzt WhatsApp die iOS-Version 4.3 voraus. Pikant: Im Internet berichten Nutzer, dass WhatsApp ohne ein Update nicht mehr funktioniere - offenbar hat WhatsApp die letzte, mit dem iPhone 3G nutzbare Version 2.8.4 serverseitig deaktiviert. Wer also ein iOS-Gerät mit einer älteren Version als 4.3 einsetzt, kann WhatsApp nicht mehr verwenden, da auch kein Update mehr eingespielt werden kann. Das Problem dürfte auch auf Nutzer des ersten iPhones zutreffen. Auf der Facebook-Seite des Messaging-Dienstes beginnt sich bereits ein Shitstorm zu bilden, da sich betroffene Nutzer über das Vorgehen von WhatsApp beklagen - noch ohne Reaktion seitens der Entwickler.

Apple Xcode 4.5 stellt Support für alte iPhones ein

Apple hat mit Xcode 4.5 den Support für ältere iPhone-Modelle eingestellt. Offenbar wurde die Möglichkeit entfernt, Code für ARMv6-Prozessoren zu erstellen. Ein solcher kommt im iPhone 3G zum Einsatz. Das Nachfolgemodell iPhone 3GS setzt auf einen Chip mit ARMv7-Befehlssatz. Dass Xcode keinen Code mehr für das iPhone 3G erstellen kann, bedeutet aber noch nicht das Ende einer App. Es heisst lediglich, dass für bestimmte Geräte keine Updates mehr veröffentlicht werden können, die mit einer aktuellen Version der Entwicklungsumgebung programmiert wurden. WhatsApp hat selber dafür gesorgt, dass der Dienst auf älteren Smartphones von Apple nicht mehr genutzt werden kann.

Langfristig wird sich das Problem auch für andere App-Entwickler stellen. Ein Entwickler könnte eine ältere Version von Xcode nutzen, um eine Version für das iPhone 3G zu pflegen. Das jedoch dürfte nur übergangsweise gemacht werden, weswegen App-Updates für ältere iPhones wohl seltener werden. Dass ein Dienst mit älteren App-Versionen ganz deaktiviert wird, ist für Nutzer äusserst bitter. Zumal, wenn sie, wie im Fall von WhatsApp, für den Dienst bezahlt haben.

(Hans-Georg Kluge/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Abrechnung über Mobilfunk oder ... mehr lesen
Unbegrenztes Messaging für einen Franken.
iPhone 3G.
Oder: Wenn es auf dem alten Handy ... mehr lesen
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten