Vorsicht beim Verkauf!
Werkzustand löscht nicht alle Daten
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2012 / 12:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 07:58 Uhr
Datenreste auf dem Nexus S.
Datenreste auf dem Nexus S.

Werden Handys oder Smartphones auf Werkzustand zurückgesetzt, gehen Nutzer davon aus, dass alle privaten Daten vom Gerät gelöscht werden und von Dritten nicht mehr abrufbar sind. Nach aktuellen Erkenntnissen der IT-Sicherheitsfirma Hatforce trifft dies allerdings nicht immer zu.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Hatforce Firmenblog
Genauere Details zum Vorgehen.
hatforce.com

In einem Versuch mit einem Samsung Nexus S, auf dem Googles Betriebssystem Android 2.3.6 (Gingerbread) lief, liessen sich gelöschte Daten wiederherstellen. Zwar konnten die Experten nicht mehr direkt über das Smartphone auf die Daten zugreifen, jedoch waren diese noch im Speicher des Geräts vorhanden.

Besonders kritisch ist dieses Sicherheits-Leck, wenn das eigentlich auf Werkeinstellungen zurückgesetzte Handy verkauft oder weitergegeben werden soll. Der neue Besitzer kann dann unter Umständen an persönliche Daten des Vorbesitzers gelangen. Geraten Fotos, Anwendungsdaten oder gespeicherte Kennwörter in falsche Hände, ist der Ärger schnell gross.

Know-How gefragt

Um auf die eigentlich gelöschten Daten zugreifen zu können, braucht es spezielle Programme, die die Daten auslesen. Im speziellen Fall hatte ein Mitarbeiter von Hatforce ein RootShell auf dem vorab gewipten Nexus S installiert. Ein sogenanntes RootShell ist ein Paket, das es Nutzern erlaubt, seine Shell (Verbindung zwischen Nutzer und Computer oder auch Benutzerschnittstelle) interaktiv zu starten. In der Shell hat der Nutzer die Möglichkeit Kommandos einzutippen, die das Gerät dann ausführt. Im beschriebenen Fall wurde der Speicher des Smartphones nach Datenfragmenten und Textbruchstücke durchsucht. Obwohl aufgrund der Löschung eigentlich keine Funde zu erwarten waren, konnte das Programm ganze Datensätze auslesen. Genauere Details zum Vorgehen hat Hatforce im Firmenblog beschrieben.

«Leider gibt es für viele Android-Geräte keine Möglichkeit, die Daten mit Bordmitteln wirklich sicher zu löschen», kommentiert das Hatforce-Teammitglied Jan Schejbal, welcher die Lücke entdeckt hatte. Das Unternehmen hat bereits das Android Security Team über dieses Problem informiert.

Nur bestimmte Geräte und Systeme betroffen

Unklar ist bislang, welche Geräte diese Sicherheitslücke haben. Da das Android-System sehr komplex ist, vermutet Hatforce, dass andere Android-Gingerbread-Geräte nicht davon betroffen sind - Modifikationen der verschiedenen Hersteller am System könnte die Lücke beispielsweise geschlossen haben. Auch deutet der Quellcode darauf hin, dass die neueren Versionen Honeycomb und Ice Cream Sandwich (3.x und 4.x) den Speicher beim Zurücksetzen sicher löschen. Getestet wurde dies bislang allerdings nicht.

(Rita Deutschbein/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten