Neuer «Range Extender» soll Flugzeit auf mehrere Stunden verlängern
Wasserstoff-Brennstoffzelle für Drohnen vorgestellt
publiziert: Montag, 21. Dez 2015 / 09:49 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Dez 2015 / 10:12 Uhr
Prototyp des ''Range Extender'' auf einer Drohne.
Prototyp des ''Range Extender'' auf einer Drohne.

Intelligent Energy hat eine neue Wasserstoff-Brennstoffzelle entwickelt, welche die Flugzeit von Drohnen stark verlängert. Die Fluggefährten haben nämlich derzeit damit zu kämpfen, dass sie mit Standard-Akkus nur rund 20 Minuten in der Luft bleiben können. Mithilfe des «Range Extenders», der dank Leichtbauweise auf die Standard-Batterie aufgesteckt wird, soll sich dieser Zeitraum auf mehrere Stunden verlängern lassen.

2 Meldungen im Zusammenhang

«Drohnen sind eine der aufregendsten neuen Technologien. Aber sogar mit fortschrittlichen Batterien bleibt ihr Wert für den Nutzer nur eingeschränkt», sagt Julian Hughes, Group Business Development Director and Acting Managing Director im Bereich Consumer Electronics bei Intelligent Systems. Dieser Zustand stelle in Anbetracht der Tatsache, dass Drohnen zunehmend auch für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden - wie etwa «Prime Air» von Amazon zeigt  ein Problem dar. «Gerade für eine kommerzielle Nutzung ist eine längere Flugzeit unumgänglich», so Hughes.

Mit der neuen Wasserstoff-Brennstoffzelle soll dieses Problem der Vergangenheit angehören. «Mit unserem Range Extender wird nicht nur ein deutlich längerer Flug ermöglicht, sondern auch ein wesentlich einfacheres und schnelleres Aufladen. Damit eröffnet sich eine ganze Reihe neuer kommerzieller Anwendungsmöglichkeiten für Unternehmen», erläutert der Experte. Als Beispiel verweist er auf Inspektions-Drohnen, die Bohrinseln auf Fehler und Schwachstellen überprüfen, Drohnen für Such- und Rettungseinsätze oder Drohnen, die aus der Luft hochauflösende Fotos der Umgebung anfertigen. «Das wird das Potenzial der Drohnen-Technologie revolutionieren», ist Hughes mit Blick auf die Zukunft überzeugt.

Nur zwei Minuten Ladezeit

Wie sich der Range Extender in der Praxis schlägt, haben die Ingenieure von Intelligent Systems eigenen Angaben zufolge in den vergangenen 14 Monaten ausgiebig getestet. Dabei wurden verschiedene Versionen von Drohnen geprüft, einige waren nur mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle ausgestattet, andere wiederum mit einer Kombination aus Batterie und Brennstoffzelle. Das Ergebnis: Mittels der Kombination beider Energiequellen konnte die Flugzeit von 20 Minuten auf über zwei Stunden ausgedehnt werden. Auch die Ladezeit von ein bis zwei Stunden liess sich im Schnitt auf zwei Minuten reduzieren.

Wann die neue Brennstoffzelle im Handel erhältlich sein wird, steht bislang noch nicht fest. Eine erste öffentliche Demonstration der Technologie soll im Zuge der Consumer Electronics Show 2016 erfolgen, die von 6. bis 9. Januar 2016 in Las Vegas stattfindet.

(pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Las Vegas - Der chinesische Drohnenhersteller Ehang hat mit «Ehang 184» auf der Technologiemesse CES in Las Vegas erstmals eine Drohne präsentiert, die auch den Transport von Personen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Überleben im digitalen Haifischbecken Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über ...
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 18°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 15°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 20°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten