Verbraucher öffnen Portemonnaie für Full HD
publiziert: Sonntag, 23. Sep 2007 / 12:40 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 23. Sep 2007 / 13:45 Uhr

Seoul/Kronach - Verbraucher setzen auch im Highend-Segment auf LCD-Fernseher, wenn diese Full-HD-Technologie versprechen. Das hat eine Umfrage der südkoreanischen Marktbeobachter von Displaybank http://www.displaybank.com ergeben.

Gemäss Axel Gentzsch fragen Verbraucher bewusst nach den neuen Technologien.
Gemäss Axel Gentzsch fragen Verbraucher bewusst nach den neuen Technologien.
Demnach würde die Mehrheit der Befragten einen 46-Zoll-LCD-Fernseher mit Full-HD einem 50-Zoll-HD-Plasma-Gerät vorziehen.

Immerhin 47,8 Prozent bevorzugten das LCD-Modell auch trotz des eklatanten Preisunterschieds.

So kostet der 46-Zoll-Full-HD-Fernseher 3.431 Dollar. Das 50-Zoll-HD-Plasma-Gerät ist bereits für 2.681 Dollar zu haben, schreibt das IT-Portal DigiTimes.

Fehlender Content

«Das Interesse der Verbraucher an Full-HD-Geräten ist da. Sie fragen bewusst nach den neuen Technologien», so Axel Gentzsch, Sprecher des deutschen TV-Herstellers Loewe.

«Full HD war einer der grossen Trends auf der IFA 2007 und wird sich auch in Deutschland und Europa bei Bildschirmdiagonalen ab 32 Zoll durchsetzen», prognostiziert Gentzsch.

Bei Full HD kann der Verbraucher gegenüber HD etwa auf die doppelte Auflösung (1.920 mal 1.080 Bildpunkte) zählen. «Insbesondere auf grossen Bildschirmdiagonalen macht sich der Unterschied bemerkbar», sagt Gentzsch.

Noch mangelt es allerdings an entsprechendem Content. Neben Blockbustern und Sportsendungen bieten derzeit vor allem Spielkonsolen hochauflösende Inhalte. Loewe will in den kommenden Monaten sukzessive sein Portfolio komplett auf Full-HD- und Full-HD-100Hertz-Modelle umstellen.

Hersteller sind bereit

Die Panel-Hersteller reagieren bereits emsig auf die besonderen Vorlieben der Verbraucher und kurbeln die Herstellung von Full-HD-LCD-Bauteilen an.

Bei LG.Philips LCD sollen die Full-HD-TV-Panels im kommenden Jahr bereits über die Hälfte der gesamten grossflächigen TV-Panel-Produktion ausmachen. Aktuell sind es rund 40 Prozent.

Bei AU Optronics rechnet man mit einem Anstieg der Verkäufe in diesem Bereich um zehn bis 15 Prozent im dritten Quartal. Chi Mei Optoelectronics (CMO) will das Niveau Schritt für Schritt anheben. Derzeit verlassen monatlich etwa 150'000 42-Zoll-Full-HD-TV-Panels die CMO-Fabriken.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom ... mehr lesen
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 10°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 12°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten