Nächste Generation von Medienformaten setzt auf Interoperabilität
Ultra-HD: Mächtige Allianz will offenen Standard
publiziert: Sonntag, 6. Sep 2015 / 22:23 Uhr
Ultra-HD-Videos: Die Nachfrage steigt.
Ultra-HD-Videos: Die Nachfrage steigt.

Wakefield - In den USA hat sich eine mächtige Allianz formiert, um einen neuen Standard für die lizenzfreie Wiedergabe von Ultra-HD-Videoinhalten (UHD) zu entwickeln.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Alliance for Open Media
Weitere Informationen. (englisch)
aomedia.org

Mitglieder der sogenannten «Alliance for Open Media» sind sieben namhafte Internet- und Technologiekonzerne: Amazon, Cisco, Google, Intel, Microsoft, Mozilla und Netflix. Ziel ist es, die nächste Generation von Medienformaten, Codecs und Technologien zu erschaffen, die eine hohe Qualität mit möglichst geringen Hardware-Anforderungen und maximaler Interoperabilität verbinden.

Steigende Erwartungen

«Diese neue Allianz wird ihre kollektive technologische Expertise dazu einsetzen, der wachsenden Nachfrage nach hochqualitativer Nutzung von Video-, Audio-, Bild- und Streaming-Inhalten über alle möglichen verschiedenen Geräte hinweg für User auf der ganzen Welt zu begegnen», erklären die Teilnehmer im Zuge der Vorstellung ihres neuen Bündnisses. Dieses sei «im öffentlichen Interesse» gegründet worden. «Die Erwartungen der Kunden im Bereich der Mediennutzung steigen stetig an. Um diese Erwartungen zu erfüllen, braucht es die gemeinschaftliche Energie des gesamten Ökosystems», so Gabe Frost, Executive Director der Alliance for Open Media.

«Google hat 2010 das WebM-Projekt gestartet, weil wir geglaubt haben, dass die Innovation im Bereich von Webvideos zu langsam und zu wenig offen vonstatten geht. Mit einer breiten, offenen Zusammenarbeit können wir diese beiden Probleme lösen», betont Google-Experte Matt Frost, Head of Strategy and Partnerships bei Chrome Media. «Es ist aufregend, mit anderen führenden Unternehmen zusammenzuarbeiten, um neue Technologien zu entwickeln, die die User-Erfahrung von Milliarden von Kunden verbessern», ergänzt Ian LeGrow, General Manager im Bereich Media Platform bei Microsoft.

Konkrete Ansatzpunkte

Abseits der allgemeinen Angaben zur Zielsetzung lassen die Mitglieder der neuen Allianz auch bereits durchblicken, womit es ihnen auf technischer Seite konkret beim neuen UHD-Standard geht. Die wesentlichen Ansatzpunkte für dessen Entwicklung sehen demnach ein offenes, lizenzfreies und interoparables Videoformat vor, das speziell für die Webnutzung optimiert ist. Dieses soll skalierbar sein und «auf jedem modernen Gerät mit jeder Bandbreite» funktionieren.

In punkto Leistungsfähigkeit soll der kommende Standard, über dessen zeitliche Verfügbarkeit man sich im Moment freilich noch ausschweigt, die konstante Wiedergabe von hochqualitativen Echtzeit-Videos ermöglichen und dabei gleichzeitig die Hardware der Verbraucher so wenig wie möglich belasten. Seine Einsatzmöglichkeiten sehen die Projekt-Initiatoren sowohl im Bereich von kommerziellen als auch nicht-kommerziellen Inhalten und für User-generierten Content.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Das Filmstudio 20th ... mehr lesen
Neues Modewort - neue Absatzmärkte.
Seoul - LG Electronics hat heute, ... mehr lesen
Das neue Ultra-HD-Fernsehen wird bis 2017 eine durchschnittliche Wachstumsrate ... mehr lesen
Beste Aussichten für und mit Ultra HD-TV.
Google Chrome.
eGadgets Mountain View/London - Google hat ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten