Im Gegensatz zu giftigen Chemikalien schont UV-Licht Gesundheit
«UVe»-Roboter macht Oberflächen keimfrei
publiziert: Montag, 6. Jul 2015 / 15:45 Uhr
Der Roboter soll dank UV-Licht den Boden keimfrei machen.
Der Roboter soll dank UV-Licht den Boden keimfrei machen.

Seattle - Der kleine «UVe»-Roboter nutzt UV-Licht, um Oberflächen von Bakterien zu befreien. Das Gadget ist vom Start-up THAT! entwickelt worden.

1 Meldung im Zusammenhang
Experten zufolge ist der smarte Reiniger im Gegensatz zu schädlichen Chemikalien absolut harmlos für die Gesundheit. Derzeit läuft eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter.

DNA bricht auseinander

Mithilfe des UV-Lichts werden Bakterien und andere Mikroorganismen vernichtet. Damit können nicht nur Arbeitsflächen, sondern auch Böden bedenkenlos gereinigt werden. UVe bewegt sich autonom und kann somit auch Oberflächen reinigen, während sein Besitzer ausser Haus ist. «Wir verwenden das UV-Licht, um die bakterielle DNA zu brechen. Dafür reichen ein paar Sekunden aus», erklärt Ryan Lue von THAT!.

Das Gerät hat einen Durchmesser von 15 Zentimeter. Die Navigation erfolgt dank Sensoren. Laut Entwicklern muss sich UVe erst mit seiner Umgebung vertraut machen, bevor er die effizientesten Reinigungswege herausarbeiten kann. «Beim Erkunden der Umgebung zeichnet der Roboter den gewählten Weg sowie Hindernisse, die ihm begegnen, auf», schildert Lue. Nach und nach nehme das Device immer zeitsparendere Routen, um die maximale Fläche in kürzester Zeit reinigen zu können.

Vorbestellung möglich

Hat UVe seine Arbeit erledigt, so begibt er sich wieder zurück zu seiner Ladestation, wo er aufgeladen wird. Wird er gestoppt, bevor die gesamte Oberfläche gereinigt worden ist, so setzt er den Durchgang automatisch weiter fort, sobald er wieder in Betrieb genommen wird. Für einen Preis von 89 Dollar (umgerechnet 80 Euro) kann UVe auf Kickstarter vorbestellt werden.

(nir/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Raleigh - Mit Hilfe einer Maschine, ... mehr lesen
Die Kotzmaschine.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen  
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten