Tückisches Telefonieren beim Strassenqueren
publiziert: Sonntag, 20. Mrz 2011 / 19:17 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 20. Mrz 2011 / 19:34 Uhr
Besonders ältere Menschen haben Probleme beim Multitasking.
Besonders ältere Menschen haben Probleme beim Multitasking.

Champaign - Die Aufmerksamkeit für den Strassenverkehr sinkt bei Fussgängern, wenn sie gleichzeitig am Handy telefonieren. Bei Senioren ist das Problem jedoch noch viel deutlicher ausgeprägt als bei jungen Erwachsenen, berichten Forscher der University of Illinois in der Zeitschrift «Psychology and Aging».

4 Meldungen im Zusammenhang
«Fussgänger sollten immer besondere Vorsicht geben, wenn sie beim Telefonieren eine Strasse überqueren. Ganz besonders gilt das jedoch für ältere Menschen», berichtet Studienleiter Mark Neider.

Kreuzen dauert länger

Die Forscher liessen 36 Erwachsene - teils aus der Gruppe der 59- bis 81-Jährigen, teils Studenten - eine simulierte, befahrene Strasse überqueren und stellten ihnen gleichzeitig eine zweite Aufgabe: Sie sollten mit jemandem am Handy per Freisprechanlage telefonieren, Musik am mp3-Player horchen oder aber ohne Ablenkung den Test durchlaufen.

Die älteren Probanden brauchten mit Handy zum Strassenqueren deutlich länger als die jungen und kamen öfter in Gefahr, angefahren zu werden. Daran änderte auch ihre erhöhte Vorsicht beim Betreten der Strasse nichts. Die Jüngeren schlugen sich relativ gut, besonders wenn die Verkehrslage ruhig war.

Übersehen und überhören

Schon früher schlugen Forscher Alarm, dass Handys auch bei Fussgängern zuviel Aufmerksamkeit rauben. Sie schickten Versuchspersonen durch eine Fussgängerzone, in der ein Clown auf einem Einrad fuhr. Nur jeder vierte Handynutzer nahm den Clown wahr, bei den nicht Abgelenkten jeder Zweite.

Aufgrund der Gefahren durch Unachtsamkeit raten Verkehrsexperten Fussgängern, das Handy nur am Gehsteig zu benutzen und beim Strassenqueren allein auf den Verkehr aufzupassen. Doch auch das Musikhören kann Fussgängern zum Verhängnis werden. Mp3-Player wie etwa der iPod gelten schon heute als «Todesfalle im Strassenverkehr», nicht zuletzt auch da er mit Lautstärken bis 115 Dezibel herannahende Autos überhören lässt.

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Stürze fordern in der Schweiz ... mehr lesen
Vor allem für hochbetagte Seniorinnen und Senioren enden Stürze oft tödlich. (Symbolbild)
Hohe Konzentration ... auf das Smartphone. (Symbolbild)
Washington - Die Nutzung von Smartphones in der Öffentlichkeit wird für immer mehr User aufgrund der Abgelenktheit zum gefährlichen Abenteuer - und das längst nicht nur im Strassenverkehr, wie ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Heutzutage ist es nicht mehr notwendig bei den grossen Telefongesellschaften zu sein, um einen guten Service zu erhalten.
Heutzutage ist es nicht mehr notwendig bei den ...
Seit der Erscheinung des ersten Mobiltelefons, dem «Handy», im Jahre 1983, sind nun bereits 37 Jahre vergangen. Motorola brauchte genau 10 Jahre um es damals fertig zu stellen und auf den Markt zu bringen. Seit daher gab es unendliche viele Veränderungen und man kann jetzt nur lächelnd auf die Anfänge der Telefon-Evolution zurückblicken. mehr lesen 
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. ... mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Die Netflix-Zentrale im kalifornischen Los Gatos.
Mobile Games werden im Mittelpunkt der Videospiel-Initiative von Netflix stehen  Streaming-Marktführer Netflix kündigt den Einstieg in den wachsenden Markt für Videogames an. Das sagte der kalifornische ... mehr lesen  
2020 sind Social-Media-Plattformen an Bedeutung gewachsen und auch 2021 wird sich dieser Trend definitiv fortsetzen. Soziale Medien sind schnelllebig und ständig im Wandel. Sie spiegeln die ... mehr lesen
Der Trend bei Social Media geht weiterhin in Richtung Video.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten