Trotz iPad - Leser wollen nicht auf Printausgaben verzichten
publiziert: Mittwoch, 8. Dez 2010 / 08:38 Uhr
Zeitschriften: Kerngeschäft bleibt im Printbereich.
Zeitschriften: Kerngeschäft bleibt im Printbereich.

München - Mit dem Hype um das iPad hat Apple Zeitschriften- und Magazinverlegern Hoffnung gemacht. In dem Gerät und seinen Nachfolgern haben sie einen Rettungsanker für das hart umkämpfte Geschäft erkannt. Allerdings stellen die Tablet-PCs kein Allheilmittel dar, wie die Strategieberatung Booz & Company aufzeigt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die in Schieflage geratene Verlagsbranche findet ihr Kerngeschäft hingegen auch weiterhin im Printbereich wieder. Trotz des Vormarschs digitaler Ausgaben und Applikationen sollten Herausgeber die Druckversion ihrer Magazine nicht aus den Augen verlieren.

Spätestens die Wirtschaftskrise hat einen Strukturwandel im Verlagsgeschäft begünstigt. So läuft der Anzeigenmotor nur langsam wieder an und die Auflagen von Magazinen, die länger als fünf Jahre am Markt sind, schrumpfen laut Booz durchschnittlich um vier Prozent. Ihre Zahlen sinken weiter und die Zeitschriften verlieren gegenüber anderen Mediengattungen an Werbemarktanteilen. Jüngere und innovativere Titel verzeichnen hingegen ein kräftiges Wachstum.

Innovationen und Mehrwert

Zwar bringen die Tablet-PCs grosses Potenzial mit sich. Dennoch wird das Hauptgeschäft der Verlage «noch lange im Printbereich liegen», heisst es von den Experten. Hier lohnen sich gerade im aktuellen Strukturwandel Innovationen und Investitionen. 80 Prozent der Konsumenten wollen nicht auf die gedruckte Ausgabe von Magazinen verzichten. Selbst unter den iPad-Nutzern erkennt nur jeder Dritte einen adäquaten Ersatz in der digitalen Version.

«Die Branche muss sich nicht neu erfinden, sondern Professionalität im Kerngeschäft mit fundierten Konzepten für den digitalen Bereich verbinden», so Booz. Hochwertige Inhalte und ein echter Mehrwert für die Leser können ein erfolgreiches erweitertes Angebot in digitaler Form ermöglichen.

(sl/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Medienmogul Rupert ... mehr lesen
Rupert Murdoch.
97 Prozent aller Schweizer lesen Zeitung.
Bern - 97 Prozent aller Schweizer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 16°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 16°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten