TomTom kooperiert mit Google Maps
publiziert: Donnerstag, 6. Dez 2007 / 14:35 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Dez 2007 / 14:52 Uhr

Amsterdam/Mountain View - Der niederländische Navigationsgerätehersteller TomTom hat heute, Mittwoch, in München eine Kooperation mit Google Maps bekannt gegeben.

TomTom-Anwender können per Mausklick den neuen Service nutzen.
TomTom-Anwender können per Mausklick den neuen Service nutzen.
5 Meldungen im Zusammenhang
Gemeinsam haben die beiden Unternehmen eine Möglichkeit entwickelt, wie in Google Maps gefundene Adressen an ein TomTom-Navigationsgerät gesendet werden können.

Auf den lokalen Google-Maps-Seiten wurde die Funktion «Senden» durch die Option «An GPS senden» erweitert. TomTom-Anwender können per Mausklick dieses Service nutzen, ohne längere Downloads abwarten zu müssen.

Aktuelle Daten

«Die aktuelle Kooperation mit Google ist ein wichtiger Schritt im Hinblick auf die Erreichung unseres längerfristigen Ziels, TomTom-Nutzern in Zukunft eine grundlegend bessere Navigation zu ermöglichen», meint Stefan Kuhn, Vice President Sales Central & Eastern Europe bei TomTom.

Zentrale Aspekte seien hierbei die Erstellung besserer Karten, das Bereitstellen genauerer Verkehrsinformationen, das Einbinden von Sicherheits- und Hilfsfunktionen und das einfache Personalisieren und Aktualisieren der Navigationssysteme.

«Besonders für das letztgenannte Ziel ist die Zusammenarbeit mit Google wichtig, da wir hoffen, so der steigenden Nachfrage unserer Nutzer an personalisierten und aktualisierten Inhalten gerecht zu werden», erklärt Kuhn.

Nutzung ohne Internet

Der User ruft Google Maps im Webbrowser auf und sucht nach einer Adresse. Hat er diese gefunden, kann er sie über die Funktion «Senden» an das Navigationsgerät übermitteln. Anschliessend öffnet sich ein Fenster, das die Schaltfläche «An GPS senden» enthält, durch die der Anwender die gefundene Adresse an das Navi-Gerät verschicken kann. Dazu muss dieses aber mit dem Computer verbunden sein.

Bei der nächsten Verbindung des Geräts mit dem Internet werden dann die relevanten Daten über die Software «TomTom Home» auf das Navigationssystem übertragen, auf dem sie somit auch ohne Internetanbindung mobil nutzbar sind. So kann der Anwender beispielsweise im Auto die übermittelte Adresse als Ziel auswählen und als Favorit für die weitere Verwendung speichern.

Ausbau der Kooperationen

Kooperationen sind für TomTom nichts Neues. «Verschiedene Unternehmen nutzen bereits die 'Add-to-TomTom'-Technologie», sagt Kuhn und nennt als Beispiele ANWB und ERA in den Niederlanden und Visit Britain in England. «Nutzer dieser Webseiten können ganz einfach Inhalte wie POIs auf ihrem TomTom erweitern, indem sie auf den 'Add-to-TomTom'-Link klicken», schildert er weiter.

Man arbeite daran, ähnliche Kooperationen wie die mit Google im kommenden Jahr in Europa und den USA auszubauen. «Unser Ziel ist es, jedem Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ganz einfach vom Kunden gefunden zu werden, mit einer ganz unkompliziert zu installierenden Technik», erläutert Kuhn abschliessend. Das Unternehmen verfügt derzeit nach eigenen Angaben mit einem Team von rund 1'300 Mitarbeitern weltweit über einen Marktanteil von 50 Prozent in Europa.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Google hat einen neuen Dienst für ... mehr lesen
Knopfdruck: Wo bin ich hier?
TomTom sieht in GPS-Handys keine Bedrohung für das Kerngeschäft.
Wien/Amsterdam - «Der Markt für ... mehr lesen
eGadgets GPS ist nicht gleich GPS: Wir testen zwei TomTom-Routenplaner an zwei Enden des Preisspektrums. mehr lesen
Werden immer wieder gerne genommen: Teure, aber auch günstigere GPS.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 14°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten