Tablet-User neigen zum Kaufrausch
publiziert: Sonntag, 9. Okt 2011 / 13:03 Uhr
Hang zum Spontan-Kauf: iPad-Interessierte in Tokyo.
Hang zum Spontan-Kauf: iPad-Interessierte in Tokyo.

Neueste Konsumanalysen von Einzelhändlern zeigen an, dass Besitzer von Tablets im Schnitt öfter und mehr kaufen als andere. Deshalb konzentrieren sich viele Händler jetzt auf die Optimierung ihrer Websites und Kataloge für Tablets, um die «Umwandlungsrate» weiter zu erhöhen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Obwohl der Kauf über Tablets bisher nur einen kleinen Teil des gesamten E-Commerce ausmacht, sind deren User die besten Kunden der Anbieter: Beträgt die Umwandlungsrate - also die Zahl Bestellungen dividiert durch die der Besuche - bei konventionellen E-Commerce-Kunden drei Prozent, so liegt sie zwischen vier und fünf Prozent bei Shoppern, die ihr Tablet benutzen. Auch beim Auftragsvolumen sind durchschnittlich bis zu 20 Prozent mehr zu erwarten.

«Bei uns beginnt das gerade. Derzeit werden Smartphones und Tablets noch gleichgesetzt, da sich das Verhalten ähnelt. Speziell bei Tablets kann ich mir aber vorstellen, dass Konsumenten mehr kaufen, weil es einfach gemütlicher ist. Die Leute entspannen sich auf der Couch und sind dann offener für spontane Käufe», so Christoph Batik von Keynet E-Commerce Solutions. Zudem seien Menschen, die sich ein Tablet kaufen, wohlhabender. Auch ältere Semester können ihre Angst vor dem Computer mit Tablets ablegen, weil «jeder sofort weiss, wie sie zu bedienen sind.» Gerade diese Schicht kann sich auch mehr leisten.

Rapide steigende Anteile

Apples iPad ist bei den Tablets nach wie vor Marktführer. Neue Tablets zum Kampfpreis wie das am Mittwoch vorgestellte Kindle Fire von Amazon werden den Markt deutlich verbreitern. Forrester Research erwartet, dass 2015 jeder dritte US-Bürger ein Tablet besitzt. Für Einzelhändler ist der Verkauf von Produkten über das Internet der schnellstwachsende Verkaufssektor: Hier werden noch jährlich zweistellige Zuwachsraten erzielt. Rund drei Prozent des in den USA 150 Mrd. Dollar grossen E-Commerce-Kuchens werden schon über mobile Schnittstellen wie Tablets ausgegeben.

Nur neun Prozent der Online-Shopper besitzen derzeit ein Tablet. Diese verbringen aber mehr Zeit im Web und erledigen in etwa die Hälfte ihrer E-Commerce-Einkäufe über das Tablet, so eine Forrester-Umfrage unter 2.300 Konsumenten. Tablet-Besitzer sind zumeist wohlhabender und dank der Tablets ein einfaches Ziel für die Händler, deren beste Kunden sie darstellen. Das bestätigen Marken wie Macy´s, Abercrombie & Fitch und Gap. Auch der Shooping-Sender QVC sieht den Tablet-User als wachsenden und interessanten Markt an und hat deshalb schon eine Flash-lose Variante der Site für das iPad entwickelt.

Tablets triggern Spontankäufe

Blake McCrossin, PR-Manager in New York, hat sich ein iPad zugelegt. Dabei dachte er zunächst nicht an Einkaufen über das Web. Jetzt sagt er: «Die optischen Effekte und Grafiken sind fantastisch, ich erwische mich immer wieder bei Impuls-Käufen.» Bridget Dolan, Vizepräsidentin für interaktive Medien bei der Kosmetikkette Sephora: «Wer ein Tablet hat, tendiert generell dazu, mehr auszugeben.»

 

 

(fkl/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Kindle DX - mit dem E-Book-Reader wird ein Abonnement-Service im literarischen Bereich möglich.
Nach Informationen des Wall Street ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten