TV-Fernbedienung hat ausgedient
publiziert: Dienstag, 2. Nov 2010 / 08:33 Uhr
Herkömmliche TV-Fernbedienungen sind für moderne Anwendungen ungeeignet.
Herkömmliche TV-Fernbedienungen sind für moderne Anwendungen ungeeignet.

New York - Die herkömmliche TV-Fernbedienung hat offenbar ausgedient. Nachdem sich die Gewohnheiten geändert haben und der Fernseher durch die Verbreitung von YouTube, Facebook und Streaming immer mehr als multimediale Abspielstation genutzt wird, seien auch die Eingabegeräte nicht mehr zeitgemäss, berichtet die New York Times.

9 Meldungen im Zusammenhang
«Jedem ist klar, dass die herkömmliche Fernbedienung der Dinosaurier der Unterhaltungselektronik-Industrie ist», so David Mercer, TV-Analyst bei Strategy Analytics. «Die Kabelanbieter und TV-Hersteller beginnen zu realisieren, dass sie sich von der gebräuchlichen, einfachen Fernbedienung wegbewegen müssen.»

Texteingabe am TV-Gerät

Um aktuelle Anwendungen am TV-Gerät nutzen zu können, ist es oft notwendig, Text einzugeben. Damit sind herkömmliche Fernbedienungen bereits ungeeignet. In manchen Bereichen ist es schon möglich, die Fernseher mittels Smartphone zu steuern, doch auch diese Lösung habe noch grosse Macken, so Kritiker.

Der stromsparende Stand-by-Modus der Telefone mache die Gerät zu langsam - immer wieder muss das Smartphone reaktiviert werden, will man auch nur den Pause-Knopf drücken. Dennoch bieten immer mehr Hersteller oft kostenlose Software an, um die TVs mittels Handy steuern zu können.

Steuerung via Smartphone

Andere Hersteller haben sich darauf verlegt, selbst neue Hardware anzufertigen. Das könne jedoch sowohl teuer als auch unhandlich enden. Sony hat für seine Google-TV-Geräte eine Fernbedienung mit über 75 Knöpfen entwickelt. Um sie zu benutzen, braucht der Anwender beide Hände. In Anbetracht dessen setzt sich im Moment die Steuerung mittels Smartphone immer weiter durch: Unternehmen wie Apple, Samsung, Mitsubishi oder Google setzen bereits auf diese Lösung.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Das Fernsehen ist das ... mehr lesen
Zappen.
Apple TV ist im Betrieb extrem leise und sehr stromsparend.
San Fransisco – 1. September 2010 – ... mehr lesen
Die durchschnittliche tägliche Surfdauer unter der Woche beträgt rund zwei Stunden, am Wochenende drei Stunden täglich.
KMU-Magazin Research Basel - Prof. Dr. Daniel Süss hat an ... mehr lesen
München - Der Einzug des Internets in die Fernsehzimmer der Konsumenten und die zunehmende Verschmelzung von Web, Kommunikation und TV kommt die deutschen Anbieter klassischer Fernsehkanäle teuer zu stehen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Sony startet in den USA eine neue ... mehr lesen
Das 40 Zoll Modell der neuen Sony Internet TV Reihe
Das komplette Angebot.
eGadgets Zürich - Die TV-Plattform von ... mehr lesen
Das iPad hat eine Welle losgetreten - ... mehr lesen
Mit dem iPad-App von Sonos lässt sich die ganze Heimelektronik komfortabel kontrollieren
Android bald auch im TV?
Samsung will seine neuen Fernseher mit Software von Google fit fürs Internet machen. Nach Sony wolle auch der koreanische Elektronikkonzern das Betriebssystem Android in seine TV-Geräte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
Sony h.ear go in Lime Yellow: Unübersehbar und auch unüberhörbar.
Sony «h.ear go»  Halbwegs akzeptablen Klang tragbar zu machen ist das Ziel vieler Audio-Hersteller und die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 17°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 19°C 27°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 19°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten