Swisscom darf das iPhone verkaufen
publiziert: Mittwoch, 14. Mai 2008 / 08:35 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 14. Mai 2008 / 13:07 Uhr

Bern - Das lange Warten hat ein Ende: Das iPhone von Apple wird noch in diesem Jahr in der Schweiz lanciert. Den Zuschlag für den Verkauf des heiss begehrten Multimedia-Handys hat die Swisscom erhalten.

Verdient Apple auch an den Gesprächsgebühren? Die Konzerne halten sich bedeckt.
Verdient Apple auch an den Gesprächsgebühren? Die Konzerne halten sich bedeckt.
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Swisscom habe mit Apple einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, teilte der Schweizer Branchenführer mit. Zum Preis des Mobiltelefons in der Schweiz wurden keine Angaben gemacht.

Wann die Swisscom das iPhone von Apple in die hiesigen Shops bringen will, ist unklar. Man sei glücklich, das heiss begehrte Handy auch in der Schweiz zu lancieren, sagte ein Apple-Sprecher auf Anfrage.

«Heute ist der Tag der Ankündigung des iPhones in der Schweiz mit Swisscom», sagte er. «Ich kann keine weiteren Informationen geben.»

Ziel: 10 Mio. verkaufte Geräte

Apple wolle in diesem Jahr 10 Millionen iPhones verkaufen. Wieviele Geräte den Weg in die Schweiz fänden, wollte der Apple-Sprecher nicht sagen.

Auch Swisscom-Sprecher Carsten Roetz gab sich zugeknöpft: «Wir haben mit Apple einen Vertrag unterzeichnet und uns darauf verständigt, dass wir in einem ersten Schritt nur mal sagen, das Gerät kommt in die Schweiz.»

«Das war ja bis jetzt überhaupt nicht offiziell. Es wurde auch schon die Frage aufgeworfen, ob das iPhone überhaupt jemals in die Schweiz kommen würde», sagte Roetz.

Konzerne halten sich bedeckt

Jetzt bringe die Swisscom das Gerät. Ob der grösste Telekomkonzern des Landes einen Exklusivvertrag für die Schweiz abgeschlossen habe oder noch andere Mobilfunkanbieter zum Handkuss kämen, wollten die beiden Sprecher nicht sagen.

Der grösste Hype der Geschichte um ein einzelnes Gerät hat auch die Schweiz nicht verschont. Heute liefen auf dem Swisscom-Netz schon 25'000 iPhones, sagte Roetz. Das seien Kunden, die sich die Geräte irgendwoher beschafft und zum Betrieb auf dem Swisscom-Netz entsperrt hätten. Insgesamt laufen 42'000 iPhones in der Schweiz.

Eines steht fest: Sunrise werde das iPhone nicht in der Schweiz einführen, sagte Sprecherin Sevgi Gezici. Orange, die das iPhone bereits in Frankreich verkauft, hüllte sich derweil in Schweigen.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese egadgets.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Sayn Design Apple iPhone limited Diamond deluxe Edition ist weltweit auf 200 Exemplare begrenzt.
eGadgets Amberg - 99 Brillanten und Echtgold ... mehr lesen
Steve Jobs wird morgen eine neue Version des iPhone-Handys mit UMTS-Unterstützung vorstellen.
eGadgets Fest steht nur eines: Apple-Chef ... mehr lesen
eGadgets Cupertino - Die Gerüchte über neue Features des iPhones von Apple überschlagen sich regelrecht. Am 9. Juni soll die zweite Generation des Smartphones der Öffentlichkeit präsentiert werden. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Swisscom wird nicht die ... mehr lesen 1
Das iPhone wird in der Schweiz nicht exklusiv vertrieben.
Jetzt sieht's besser aus.
Beim iPhone 2.0 wurden die bemängelten Schwächen grösstenteils ausgebügelt!
iPhone zu schwach ...
Das iPhone ist zu schwach auf der Brust: Apple-Fanboys und Early-Adopters haben sich das Teil eh importiert - ohne 3G jedoch wäre das iPhone in der Schweiz beim Mainstream Publikum wohl noch mehr gefloppt als im Rest der Welt ... (Nokia setzt nach wie vor TÄGLICH annähernd so viele Mobiltelefone ab, wie bisher insgesamt iPhones verkauft wurden.)
iPhone noch nicht in der Schweiz???
Ich lebe in Thailand und das Teil ist hier schon lange zu haben. Wo liegt denn das Problem in der Schweiz? Heute kommen doch neue Geräte normalerweise weltweit fast gleichzeiig auf den Markt, oder irre ich mich da etwa?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. Juli exklusiv in Japan verkauft. Mit dem ersten eigenen Smartphone setzt die Leica Camera AG nun auf hochqualitative, schnell teilbare Fotos für die sozialen Medien. mehr lesen  
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent ... mehr lesen  
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein ... mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Bern 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten