Umsatzeinbusse
Sunrise macht mit etwas weniger Umsatz deutlich mehr Gewinn
publiziert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 08:33 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 19:28 Uhr
Sunrise steigert Gewinn trotz Umsatzeinbusse.
Sunrise steigert Gewinn trotz Umsatzeinbusse.

Zürich - Sunrise ist im vergangenen Jahr deutlich profitabler geworden. Trotz eines leichten Umsatzrückganges hat der zweitgrösste Schweizer Telekomkonzern den Betriebsgewinn kräftig gesteigert. Dabei profitiert das Unternehmen vom Boom der Alleskönnerhandys und Tabletcomputer.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weil immer mehr Leute unterwegs surfen wollen, wechseln auch Prepaidkunden zu Abonnements, um einen pauschalen Datentarif zu erhalten. Die Nachfrage nach Pauschaltarifpaketen sei sehr gut gewesen, sagte Privatkundenchef Andreas Gregori am Donnerstag auf der Bilanzmedienkonferenz.

Im Mobilfunkgeschäft kletterte der Umsatz um 7,2 Prozent auf 1,29 Mrd. Franken. Sunrise konnte 110'000 Abokunden gewinnen, während bei den Prepaidkunden lediglich 9000 verloren gingen, wie Finanzchef André Krause sagte. Insgesamt knackte Sunrise erstmals die Grenze von 3 Millionen Kunden. Das sind 1,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Im Festnetz- und Internetgeschäft gingen die Umsätze dagegen zurück. Weil aber auch hier immer mehr Kunden zu Bündelangeboten greifen, bleibt bei Sunrise mehr in der Kasse hängen.

Jetzt profitiert das Unternehmen davon, in die Entbündelung der letzten Meile von der Telefonzentrale bis zum Hausanschluss investiert zu haben. Dadurch kann Sunrise eigene Festnetz- und Internet-Angebote unabhängig von der Swisscom verkaufen. Zudem wurde das Ladennetz durch Neueröffnungen ausgebaut.

Deutlich mehr Gewinn

Nicht nur im Privatkunden- sondern auch im Firmenkundengeschäft habe Sunrise deutliche Fortschritte erzielt, sagte Firmenkundenchef Jon Erni: Der Umsatz habe sich um 16 Prozent verbessert, der Betriebsgewinn gar um knapp 18 Prozent. Man habe eine Reihe von Grosskunden gewonnen, darunter den Kioskkonzern Valora, den Kanton Bern oder die Modekette Hennes & Mauritz (H&M).

Insgesamt konnte Sunrise den Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) um 13,1 Prozent auf 608 Mio. Fr. steigern. Die Marge habe mit 31 Prozent einen neuen Rekord erzielt, erklärte Krause.

Der Gesamtumsatz schrumpfte indes um 1,8 Prozent auf 1,98 Mrd. Franken. Grund für den Rückgang sei der internationale Handel mit Telefonieminuten, den man bewusst reduziert habe. Ohne dieses Geschäft, das kaum Gewinn abwirft, habe sich der Umsatz dagegen um 2,1 Prozent auf 1,86 Mrd. Fr. verbessert.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Sunrise hat im vergangenen Jahr weniger Umsatz und Betriebsgewinn erzielt. Immerhin hat die Übernahme von ... mehr lesen
Der Telekommunikationsanbieter Sunrise.
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Die Smartphones von Samsung stehen hoch im Kurs.
Die Smartphones von Samsung stehen hoch im Kurs.
Laut Studie  New York - Samsung hat einer Studie zufolge Apple wieder von der Führungsposition beim Verkauf von Smartphones verdrängt. Der südkoreanische Konzern verkaufte demnach in den ersten drei Monaten des Jahres 81,12 Millionen Smartphones. 
Apple erzielt Milliardengewinn Cupertino - Das iPhone hat Apple den nächsten haushohen Milliarden-Gewinn beschert. Im ...
Samsung überraschend auf Wachstumskurs Seoul - Beim Apple-Rivalen Samsung laufen die Geschäfte noch vor dem Start des ...
Apple überflügelt Samsung Bangalore - Apple hat Experten zufolge zum ersten Mal seit 2011 mehr Smartphones als der Rivale ...
Hat NSA Leitungen von Swisscom ausspioniert?
US-Geheimdienstaffäre  Bern - Der US-Geheimdienst NSA soll Swisscom-Leitungen ausspioniert haben. Der Vorwurf kommt vom ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 85
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
  • MarcS aus Aarau Rohr 1
    Besser wäre klare Infos! Besser wäre sie würden schreiben welcher Befehl man per SMS senden kann ... Fr, 22.11.13 16:55
Mit Snapchat kann man Fotos verschicken, die sich nach dem Ansehen von alleine löschen. (Archivbild)
DOSSIER Social Media Fotodienst Snapchat will an die Börse San Francisco - Von selbst verschwindende Bilder haben ...
Der schnellste iPhone Reparaturservice der Schweiz.
iPhone SOS
Badhausstrasse 40
2503 Biel/Bienne
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 3°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 7°C 18°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 5°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 6°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 6°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten