Suisa fordert Gebühr auf Tablet-Computer
Suisa will Kopiergebühr auf Tablet-Computern erheben
publiziert: Sonntag, 15. Apr 2012 / 16:18 Uhr
Tablets werden etwas teurer in der Anschaffung.
Tablets werden etwas teurer in der Anschaffung.

Bern - Die Verwertungsgesellschaft Suisa will eine Kopierabgabe auf Tablet-Computern einführen. «Werden auf diese Geräte Musik oder Filme kopiert, so soll den Urhebern eine Entschädigung zustehen», sagte Suisa-Sprecher Martin Wüthrich am Sonntag auf Anfrage der sda.

5 Meldungen im Zusammenhang
Er bestätigte damit eine entsprechende Meldung der Zeitung «Sonntag». Die Suisa habe Verhandlungen mit den zuständigen Branchen begonnen - darunter der Wirtschaftsdachverband für die digitale Schweiz (Swico), der Verband der Streaming Anbieter (Swissstream), der Dachverband der Urheber- und Nachbarrechtsnutzer (DUN) oder die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS).

Der ausgehandelte Tarif muss bei der Eidgenössischen Schiedskommission eingereicht werden. Wie lange die Verhandlungen noch dauern, konnte Wüthrich nicht sagen.

Im Jahr 2007 wurde bereits eine Abgabe auf MP3-Geräte eingeführt. Im ersten Jahr nach der Einführung nahm die Suisa dadurch einen Millionenbetrag in zweistelliger Höhe ein. Seit 2010 sind auch Musikhandys mit MP3-Funktionen abgabepflichtig.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Für Urheberrechtsvergütungen werden bis Ende 2016 sechs bis zwölf Rappen pro Gigabyte (GB) Speicherplatz auf ... mehr lesen
Die Einigung gilt für die Jahre 2010 bis 2016.
In Diskotheken wird die Musik aufgezeichnet.
Bern - Die Musik-Verwertungsgesellschaft SUISA will genauer wissen, was für Musik ... mehr lesen
Zürich/Bern - Der Wirtschaftsverband für die digitale Schweiz (SWICO) hat eine Klage gegen die pauschale ... mehr lesen
Erhalten die Urheber eine Entschädigung nach dem Giesskannenprinzip?
Beliebtes Downloaden: Der Einnahmen-Rückgang bei der Lizenzierung von physischen Tonträgern trifft die Musikschaffenden hart.
Bern - Die Schweizerische Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik (SUISA) hat im letzten Jahr einen Umsatz von 147,6 ... mehr lesen 2
Bern - Das Mobiltelefon entwickelt sich zunehmend zum mobilen Allzweckgerät. Ein Fünftel der Bevölkerung nutzt das Handy schon jetzt zum Musikhören, bei der Gruppe unter 35 Jahren sind es gar 37 Prozent. Nun möchte die SUISA dafür Urheberrechtsgebühren erheben. mehr lesen 
Die gestiegene Qualität der Musik ist kaum hörbar.
Die gestiegene Qualität der Musik ist kaum hörbar.
Unterschiede zum Normalformat kaum hörbar  London - Was menschliche Ohren überhaupt nicht mehr wahrnehmen können, macht Unternehmer in der Musikindustrie zu Millionären. Viele High-Resolution-Produktionen stehen in der Kritik. 
Natürlicheres Licht bei signifikant weniger Stromverbrauch realisierbar  Kopenhagen - LEDs aus Nanodrähten benötigen gegenüber herkömmlichen LEDs deutlich weniger Energie und geben besseres Licht ab, wie das dänische Niels Bohr Institutet herausgefunden hat.  
Trotz grosser Andrang  Zürich - Der Verkaufsstart der Apple Watch in der Schweiz am Freitag hat nicht zu den sonst üblichen langen Warteschlangen geführt. Grund ist ein neues Verkaufskonzept: Viele Kunden bestellten die Uhr online oder hatten im einen Anprobe-Termin im Apple-Store vereinbart.  
Viele Kunden buchen Anprobetermin für Apple Watch Bern - In der Schweiz sind am Freitagmorgen die ersten Apple Watches über den Ladentisch gegangen. ...
Die Schweiz musste lange auf die Apple Watch warten - entsprechend ist der Andrang im Laden gross.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
  • MarcS aus Aarau Rohr 1
    Besser wäre klare Infos! Besser wäre sie würden schreiben welcher Befehl man per SMS senden kann ... Fr, 22.11.13 16:55
Künstler profitieren von den Social Medias.
DOSSIER Social Media Social Media krempelt Kunstwelt komplett um New York - Die Kunstwelt profitiert von ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 16°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 12°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 27°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 14°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 16°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 15°C 33°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 19°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten