Notfall-Handy
SpareOnePLUS hält 15 Jahre mit AA-Batterie
publiziert: Montag, 7. Jan 2013 / 16:15 Uhr
Wo andere Handys ein Display haben, sitzt beim SpareOnePLUS die Batterie.
Wo andere Handys ein Display haben, sitzt beim SpareOnePLUS die Batterie.

Auf der CES 2013 wird nicht nur die allerneueste, schnellste und beste Technologie vorgestellt, es gibt auch einige Exoten zu sehen. Hierzu zählt das SpareOnePLUS, ein Handy für den echten Notfall.

1 Meldung im Zusammenhang
Das äusserst spartanisch ausgestattete Handy nutzt eine handelsübliche AA-Batterie für die Energieversorgung, wird in einer wasserdichten Hülle geliefert und soll im Notfall die Kommunikation sichern. Das SpareOnePLUS ist der Nachfolger des auf der vergangenen CES präsentierten ersten SpareOne, das jedoch auch weiterhin angeboten wird.

Über die zentrale Taste des SpareOne wird bei langem Drücken der Notruf, etwa 911 in den USA, angewählt. Über die Nummerntastatur lässt sich jedoch auch jeder andere Teilnehmer anrufen, ein Telefonbuch für Kontakte gibt es nicht. Drei Tasten können jedoch mit Schnellwahl-Nummern belegt werden. Verpasste Anrufe können über eine Taste zurückgerufen werden. Mit der AA-Batterie schafft das SpareOne laut Angaben des Herstellers Sprechzeiten von bis zu 10 Stunden. Das SpareOnePLUS lässt sich mit einer Smartphone-App verbinden, um die Gesprächs-Historie anzuzeigen oder das Handy zu orten. Im Gegensatz zum Vorgänger verfügt das SpareOnePLUS auch über akustisches Feedback beim Tastendruck.
Die Rückseite des spartanischen Notfallhandys SpareOnePLUS.

Das SpareOnePLUS verfügt nicht über ein Display - wo normalerweise der Handy-Bildschirm sitzt, ist nur die Batterie hinter einer Plastikscheibe zu sehen. SMS lassen sich so auch weder lesen noch mit einem eigenen Text beantworten, sondern nur mit einer vorgefertigten Meldung. Diese wird auf Knopfdruck verschickt und informiert den Adressaten darüber, dass gerade das SpareOne in Betrieb ist und keine SMS unterstützt werden.
Bis zu 15 Jahre mit einer Batterie

Ein solch spartanisch ausgerüstetes Handy ist natürlich nicht für den täglichen Gebrauch gedacht, sondern tatsächlich für den Notfall oder den Einsatz in Krisengebieten. Denkbar ist auch, sich ein solches Handy ins Handschuhfach des Autos zu legen. Für solche Fälle verspricht der Hersteller eine extrem lange Akku-Laufzeit, eine AA-Batterie soll bis zu 15 Jahre durchhalten - im ausgeschalteten Zustand, versteht sich. Die integrierte Taschenlampe lässt sich bis zu 24 Stunden am Stück nutzen.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bei handelsüblichen Handys und ... mehr lesen
Laufzeitwunder: Das SpareOne von XPAL Power.
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten