Betrieb mit AA-Batterie
SpareOne: Handy mit 15 Jahren Standby
publiziert: Freitag, 13. Jan 2012 / 08:32 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Jan 2012 / 22:23 Uhr
Auf das Wesentliche beschränkt.
Auf das Wesentliche beschränkt.

Bei handelsüblichen Handys und Smartphones wird die Akkulaufzeit zumeist in Stunden angegeben. Eine Laufzeit von mehreren Tagen ist bei vielen Geräten schon echter Luxus. Nicht so beim nun vorgestellten Mobiltelefon namens «SpareOne», das das Unternehmen XPAL Power auf der CES in Las Vegas präsentiert hat.

1 Meldung im Zusammenhang
Das Telefon läuft mit einer Batterie, die bei ausgeschaltetem Handy bis zu 15 Jahre durchhalten soll. Dafür verzichtet das Gerät allerdings auch auf essenzielle Merkmale eines Mobiltelefons.

AA-Batterie als Stromquelle für das SpareOne

Rein äusserlich erinnert das SpareOne eher an ein Festnetztelefon als an ein typisches Handy. Was wie ein Display aussieht, ist in Wahrheit gar keines. Vielmehr befindet sich an dieser Stelle das Fach für die Batterie, die das Telefon statt eines Akkus mit Strom versorgt. Leicht nach vorn gewölbt zeigt es links und rechts lediglich zwei LEDs, die über den Ladestand der Batterie und die Netzverfügbarkeit informieren.

Als Stromquelle kommt eine Batterie des Typs AA zum Einsatz. XPAL Power empfiehlt den Einsatz einer Energizer Ultimate Lithium, die dem Telefon beiliegt. Mit ihr soll eine Sprechzeit von 10 Stunden gewährleistet werden. Aber auch jede andere handelsübliche AA-Batterie lässt sich im SpareOne betreiben. Dann kann die Laufzeit laut Hersteller allerdings schrumpfen.

Der Einsatz einer AA-Batterie statt eines Akkus macht das SpareOne unabhängig von jeder Stromquelle, zudem sind Stromspeicher dieser Art überall auf der Welt erhältlich. Dank der langen Laufzeit richtet sich das Telefon vor allem an Nutzer, die das Gerät als Notfall-Handy lagern wollen. Eine Lasche zwischen Batterie und Elektronik schützt den Speicher vor vorzeitiger Entladung. Wird das SpareOne in Betrieb genommen, muss diese entfernt werden.

Beschränkt auf wesentliche Handy-Funktionen

XPAL Power hat den Funktionsumfang des SpareOne auf die wichtigsten Merkmale beschränkt. Die notwendige MicroSIM-Karte ist im Handy-Bundle wie die AA-Batterie bereits inkludiert. Auf eine Rufnummernanzeige, SMS oder sonstige Informationen muss der Nutzer verzichten. Lediglich die Funktionen Telefonie, Rufnummernspeicherung und eine integrierte LED-Taschenlampe bringt das SpareOne mit. Bis zu drei Rufnummern können auf jeweils einer Speed-Dial-Taste gespeichert werden und auch eine Notruftaste, die unabhängig von der SIM-Karte funktioniert, steht zur Verfügung. Das SpareOne überträgt ausserdem bei jedem Anruf die Cell-ID des Telefons und lässt sich so in Notfall-Situationen orten.

XPAL Power bietet verschiedene Versionen des Dualband-Handys an: Eine Variante, die auf 850/1 900 MHz (z.B. für Amerika) und eine, die auf 900/1 800 MHz (für Europa) funkt. Auch Geräte speziell für Südkorea und Japan stehen bereit.

Das SpareOne von XPAL Power inklusive Batterie und MicroSIM soll im ersten Quartal zunächst in den USA für 49,99 Dollar auf den Markt kommen. Der Verkauf findet überwiegend online statt. Wann und für welchen Preis das Handy auch hierzulande erhältlich sein wird, ist bislang nicht bekannt.

(Rita Deutschbein/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Auf der CES 2013 wird nicht nur die ... mehr lesen
Wo andere Handys ein Display haben, sitzt beim SpareOnePLUS die Batterie.
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die ... mehr lesen  
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
BauFakten App
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 4°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten