Solarbranche beansprucht mehr Gelder für sich
publiziert: Dienstag, 13. Mai 2008 / 11:03 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 13. Mai 2008 / 11:20 Uhr

Bern - Die Schweizer Solarbranche und die Bauern beanspruchen einen grösseren Anteil an den Geldern zur Förderung erneuerbarer Energien. Das im Stromversorgungsgesetz geltende Limit für die Subventionen behindere den Bau von Solaranlagen.

Besonders geeignet für Solarzellen seien Bauernhäuser mit ihren grossen Dächern.
Besonders geeignet für Solarzellen seien Bauernhäuser mit ihren grossen Dächern.
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SolarenergieSolarenergie
Laut dem im März 2007 vom Parlament verabschiedeten Stromversorgungsgesetz sollen jährlich rund 320 Mio. Franken zur Förderung von «grünem Strom» eingesetzt werden. Zu diesem Zweck soll ab 2009 eine so genannte kostendeckende Einspeisevergütung von maximal 0,6 Rappen pro Kilowattstunde bei den Verbrauchern erhoben werden.

Die Verteilung der 320 Mio. Franken auf die verschiedenen Arten erneuerbarer Energien ist vorgegeben. Für Wasserkraft (bis 10 Megawatt), Photovoltaik, Windenergie, Geothermie und Biomasse wurde jeweils ein so genannter Kostendeckel festgelegt. Pro Jahr kann also nur ein bestimmter Betrag für die Förderung einer bestimmten Energieform ausgegeben werden.

Für Solarenergie stünden laut Gesetz nur 5 % der Gelder (rund 16 Mio. Franken) zur Verfügung, schreiben der Schweizerische Fachverband für Solarenergie (Swissolar) und der Schweizerische Bauernverband (SBV) in einem gemeinsamen Communiqué.

Dies habe zur Folge, dass nur ein Bruchteil der interessierten Personen auf ihrem Dach Solaranlagen realisieren könnten. Besonders geeignet für Solarzellen sind laut SBV Bauernhäuser mit ihren grossen Dächern.

In einem Brief an Energieminister Moritz Leuenberger fordern Swissolar und der SBV Verhandlungen über eine Nachbesserung.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Von 361 Bundessubventionen ... mehr lesen
Bei rund 70 Subventionen sind Ausgestaltung, Steuerung und Höhe der Subventionen systematisch zu hinterfragen.

Solarenergie

Produkte passend zum Thema
Shirts - Vintagevantage - Men
VINTAGEVANTAGE - SOLAR POWER SHIRT - Shirts - Vintagevantage - Men
Weiches, flauschiges Baumwoll-Shirt: Farbe: Gelb Druck: Solar power tu ...
19.-
Toys - Action Figure
SOLARFIGUR ALBERT EINSTEIN - SOLAR FIGURINE - Toys - Action Figure
Lass dir doch den Vogel zeigen und zwar von Einstein persönlich! Diese ...
25.-
DVD - Kinder
S6 - SOLARENERGIE - DVD - Kinder
Regisseur: Armin Maiwald - Actors: Armin Maiwald - Genre/Thema: Kinder ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Solarenergie" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom ... mehr lesen
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten