Hitze, Kälte, Sand: Wie Sie Ihr Handy sicher durch den Alltag bringen
So vermeidet man Schäden am Handy
publiziert: Dienstag, 29. Mrz 2011 / 13:20 Uhr
Handys, Handys, Handys: Wie man die Mobiltelefone am Leben erhält.
Handys, Handys, Handys: Wie man die Mobiltelefone am Leben erhält.

Handys und Smartphones gehören bereits zur Grundausstattung vieler Menschen. So sind die kleinen mobilen Endgeräte immer dabei - ob in der Bar, am Strand oder auf der Skipiste. Die Geräte sind jedoch sehr sensibel und können schnell dauerhafte Schäden davontragen. Wer einige Tipps beachtet, kann sich so einigen Ärger ersparen.

1 Meldung im Zusammenhang
In den warmen Sommermonaten sollte auch das Handy vor Hitze und direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Im Display befindliche Flüssigkeitskristalle können dadurch beschädigt werden. Zudem droht das Kunststoffgehäuse bei starker Erhitzung zu schmelzen, erklärt Marc Thylmann vom IT-Branchenverband Bitkom in Berlin. Ist das Display für längere Zeit Sonnenstrahlen ausgesetzt, kann sich der Bildschirm verflüssigen und wird durch ein Flimmern unlesbar. Dieser Zustand ist teilweise nur vorübergehend, in einigen Fällen kann so jedoch auch ein irreparabler Schaden entstehen. Nicht nur das Display ist bei hohen Temperaturen gefährdet, auch der Akku verliert seine Leistungsfähigkeit. Im schlimmsten Fall droht der mobilen Hardware sogar der Hitzetod - ein Komplettausfall des Handys.

Um Hitzeschäden zu vermeiden, sollte das Handy oder Smartphone stets an kühlen Orten oder im Schatten aufbewahrt werden. Selbst das Liegenlassen des Geräts im Auto kann zu Problemen führen. Der Innenraum kann sich in den Sommermonaten auf bis zu 70 Grad aufheizen, ähnlich wie in einer Sauna. Bei unvermeidbarer Hitze ist es empfehlenswert das Gerät auszuschalten. Ist das Handy doch mal zu heiss geworden, lässt man es langsam wieder abkühlen - auf keinen Fall grossen Temperaturunterschieden aussetzen, wie beispielsweise im Kühlschrank.

Ein weiteres Problem am Strand ist der Sand. Gerät etwas Sand in das Handy, so kann dieser die Ladeverbindung verstopfen oder die Tasten blockieren. Ein weiterer Pflegetipp: «Die Sandkörner sollten vorsichtig mit einem Pinsel, leicht feuchten Tuch oder Schwamm entfernt werden», rät Bitkom-Sprecher Thylmann. Einige Staubsauger haben einen kleinen Aufsatz für Tastaturen, aber auch mit Zahnstochern können die Sandkörner vorsichtig entfernt werden.

Was tun, wenn das Handy in die Badewanne fällt?

Nicht nur im Sommer, auch in den kalten Wintermonaten muss die mobile Hardware geschützt werden. Bei Kälte kommen die Handys schneller ans Limit als bei warmen Temperaturen. Ist der Akku fast leer, können noch einige Gesprächsminuten gewonnen werden, indem man ihn am Körper erwärmt. Ein Reserveakku ist im Skiurlaub zu empfehlen, damit das Handy nach der letzten Abfahrt noch Strom hat. Ist ein Handy mit Touchscreen längere Zeit starken Temperaturwechseln oder Frost ausgesetzt, kann dies zu Rissen im Display führen. So sollte man das Handy in einer Innentasche nah am Körper oder im warmen Rucksack aufbewahren. Nach dem Ausflug sollte das Gerät bei Zimmertemperatur wieder langsam aufgewärmt werden, um die Bildung von Kondenswasser zu vermeiden.

Wasserschäden an Geräten kommen allzu häufig vor. Was aber tun, wenn das Handy ins Meer oder in die Badewanne fällt? Sofort Akku, SIM-Karte und Speicherkarte entnehmen, das Gerät trocknen und zu einem Fachmann gehen. Jedoch sollten auch kleine Wasserschäden nicht unterschätzt werden. Bereits geringe Wassermengen können einen Kurzschluss verursachen oder zur Oxidation der Elektronik führen. Die Garantieleistung ist in diesen Fällen generell ausgenommen. Bei zuckerhaltigen Getränken handelt es sich um einen Sonderfall. Die Platine können in Ethanol gelegt werden, um die klebrige Flüssigkeit zu entfernen. Dies sollten jedoch nur erfahrene Nutzer in Angriff nehmen.

Austauschbare Schalen, Displaypolitur und Tastaturmatten

Geht die Schale des Geräts durch Hitze oder Stürze zu Bruch, kann diese bei vielen älteren Modellen noch selbst ausgetauscht werden. Schäden an moderneren Smartphones können meist nur von einem Handyrepararturdienst oder im Geschäft behoben werden. Kleine Kratzer auf dem Display können mit Displaypolitur behandelt werden. Bei grösseren Kratzern hilft nur der Austausch der kompletten Displays. Um Schäden am Display vorzubeugen ist eine Schutzfolie ratsam, welche bereits für alle Handymodelle passgenau verfügbar ist. Auch neue Tastaturmatten können bei Zubehörhändlern bestellt werden. Fällt das Gerät mal auf den Boden, so dass die Anzeige erlischt, kann man einen kompletten Neustart versuchen - Akku entfernen, wieder einsetzen und versuchen das Gerät wieder zu starten.

(Paulina Gesikowski /teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wie Autos geben auch Handys immer ... mehr lesen
Das Sony Ericsson T68i schnitt besonders schlecht ab.
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
Publinews Datenschutzkonforme Lösung für Restaurants  St. Gallen - Wer künftig ein Restaurant besucht, muss Name, Vorname und Telefonnummer hinterlegen. Mit quickreg.ch stellt ASPSMS den Gastronomen einen Dienst bereit, um Besuchende einfach mit Hilfe ihres Handys zu registrieren und die Prozedur zu vereinfachen. mehr lesen  
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss ... mehr lesen  
Best of Swiss Apps 2018
.app Domains jetzt registrieren
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten