Apps geben Benutzerdaten weiter
Smartphone-Apps übertragen insgeheim persönliche Daten
publiziert: Dienstag, 21. Dez 2010 / 12:07 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Dez 2010 / 13:36 Uhr
Schlimmster Datenschnüffler ist das Programm TextPlus 4, ein iPhone-Programm für Textnachrichten. (Symbol)
Schlimmster Datenschnüffler ist das Programm TextPlus 4, ein iPhone-Programm für Textnachrichten. (Symbol)

New York - Mehr als die Hälfte der populärsten Smartphone-Programme (Apps) geben Nutzerdaten an andere Firmen weiter. Dazu gehört auch die eindeutige Gerätenummer, mit der ein Besitzer identifiziert werden kann.

7 Meldungen im Zusammenhang
Fast ebenso viele Programme übermitteln den aktuellen Standort des Telefons und einige sogar Angaben wie Alter und Geschlecht des Benutzers, fand das «Wall Street Journal» in einem Test von über 100 Apps für iPhone- und Android-Modelle heraus.

Zu den schlimmsten Datenschnüfflern zählt demnach das Programm TextPlus 4, ein iPhone-Programm für Textnachrichten, das die Handy-ID-Nummer zusammen mit Postleitzahl, Alter und Geschlecht des Eigentümers an acht Werbefirmen weitergibt. Ähnliches gilt für die Internet-Musikanwendung Pandora, die sowohl bei iPhone- als auch Android-Besitzern Daten an Werbetreibende verrät.

iPhone-Apps übertragen der Studie zufolge generell mehr Informationen als Android-Apps. Trotz Apples Behauptung, dass solche Übertragungen ohne die Zustimmung des Benutzers unmöglich seien und ihm genaue Angaben über die Art und den Bestimmungsort der gelieferte Daten zur Verfügung stehen, würden diese Regeln gebrochen, konstatiert die Zeitung.

Fast die Hälfte der untersuchten App-Anbieter veröffentlicht demnach keine Datenschutzbedingungen mit ihren Programmen. Und weder Apple noch Android-Entwickler Google verlangen solche Angaben von den Software-Herstellern. Grundsätzlich sei es fast unmöglich, Applikationen den Zugang zu individuellen Daten über Gerät und Besitzer zu verwehren, so das «Wall Street Journal».

(sl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin/Washington - Wer eine App auf seinem Smartphone installiert, gibt den Herstellern oft unbewusst Zugriff auf viele seiner ... mehr lesen 1
Eine Taschenlampen-App für Android-Handys hat unerlaubt Daten der Nutzer gespeichert.
P für Pandora.
Die nächste Internetfirma mit einer satten Milliarden-Bewertung ist da. Das ... mehr lesen
Mit der vierten iPhone-Generation hat Apple im vergangenen Sommer die Videotelefonie auf das Multimedia-Smartphone gebracht. ... mehr lesen
Skype will Videotelefonie künftig auf dem iPhone anbieten.
Unternehmen entdecken immer mehr Möglichkeiten, ihre Kunden für sich einzuspannen - und der Trend zu ... mehr lesen
Apps mit Freunden teilen - Ganz einfach per Bluetooth oder WLAN.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Nachfrage und Nutzung der Tools wird in den nächsten zwei Jahren noch deutlich zunehmen.
Köln - Mit Werbeeinschaltungen in Smartphone-Applikationen haben nur die ... mehr lesen
Die iPhone Applikation des Schweizerischen Lawinenforschungs Institutes in Davos bietet zahlreiche Funktionen um die Lawinensituation auch lokal zu beurteilen können. mehr lesen
Lawinen-Bulletin
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
Der schnellste iPhone Reparaturservice der Schweiz.
iPhone SOS
Badhausstrasse 40
2503 Biel/Bienne
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten