Flash-Videos
Skyfire App für iPhone «ausverkauft»
publiziert: Donnerstag, 4. Nov 2010 / 21:13 Uhr
Skyfire ist im App Store von Apple vorläufig nicht mehr erhältlich.
Skyfire ist im App Store von Apple vorläufig nicht mehr erhältlich.

Mountain View/London/Burbank - Das US-Unternehmen Skyfire hat einen Browser veröffentlicht, mit dem iPhone-User in den Genuss von Flash-Videos kommen. Dazu setzt Skyfire 2.0 für das iPhone auf den Trick, Video-Inhalte serverseitig in HTML5 umzuwandeln.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dadurch kann sie das iPhone ganz normal wiedergeben. Schon nach wenigen Stunden hat das Unternehmen aber verlautbart, dass Skyfire für das iPhone vorübergehend ausverkauft ist. Die Server für die Video-Umwandlung waren der Nachfrage nicht gewachsen.

Indes ist fraglich, wie wichtig eine derartige Lösung überhaupt ist. «Es gibt derzeit kaum Fälle, wo Flash auf Smartphones wirklich ein Problem ist, und das nicht nur unter iOS», meint Screen-Digest Analyst Julien Theys. Er verweist darauf, dass die Zukunft ohnehin HTML5 gehören dürfte. Gerade in Sachen Video untermauern das aktuelle Zahlen des Video-Aggregators MeFeedia.

Effiziente Wandlung

Skyfires hauseigene Server-Plattform Flash-Videos mit dem H.264-Codec neu kodiert, sodass sie der WebKit-basierte Browser mit dem regulären Media Player des iPhone wiedergeben kann. Diese Umwandlung ist sehr effizient und reduziert die Datenmenge im Schnitt um 75 Prozent, so Skyfire. Das liege daran, dass ein Grossteil aller Web-Videos auf Desktop-Geräte mit Beitbandverbindung ausgelegt ist und nicht für deutlich kompaktere Mobilgeräte optimiert wurde.

Skyfire betont, dass seine Optimierungstechnologie auch Mobilfunkern zur Verfügung steht. Theys ist der Ansicht, dass der Browser auch eher als Technologiedemonstration dafür gedacht sein dürfte, da Betreiber in stark ausgelasteten Netzen entsprechende Lösungen benötigen. «Wer eine gefühlt bessere Performance demonstriert, wird die Aufmerksamkeit der Netzbetreiber erregen und kann seine Technologie verkaufen», erklärt der Analyst. Skyfire mache sich den Flash-Streit zwischen Apple und Adobe somit schlau zunutze.

Bedarfsfrage

Einen langfristigen Bedarf am Spezial-Browser dürfte es eher nicht geben. «Alle Zeichen deuten darauf hin, dass HTML5 der wichtige Standard für die Vereinigung von Web und Mobilgeräten wird. Einer Flash-Kompatibilität nachzujagen, wird sinnlos», meint Theys. Wie stark der Trend hin zu HTML5 bei Videos ist, zeigen MeFeedia-Zahlen. Demnach wurden Ende Oktober bereits 54 Prozent aller Web-Videos in HMTL5 - grossteils mit dem Apple-freundlichen H.264-Codec - angeboten. Noch vor fünf Monaten war der Anteil nur halb so gross.

Skyfire selbst will seinen Drei-Dollar-Browser freilich wieder im App Store anbieten, sobald man die Server-Kapazitäten und Bandbreite ausgebaut hat. Derzeit ist der Bedarf an der Lösung nämlich offenbar gross genug, dass schon wenige Stunden nach dem Start die Menge der Anfragen zu einer schlechten Video-Performance geführt hat. Dabei kann der Browser ausschliesslich mit Flash-Videos umgehen, während Spiele oder Anwendungen auf Basis der Adobe-Technologie in Skyfire ohnehin nicht laufen.

Ausverkauft

Etwas anders sehen das offenbar die Anwender. Gemäss Skyfire musste der alternative Browser vom App-Store genommen werden, um den Betrieb trotz grosser Nachfrage zu gewährleisten. Skyfire verspricht aber, schnellstmöglich seine Rechenkapazitäten auszubauen und weitere Einkäufe zuzulassen.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple ... mehr lesen  
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten