Sex.mp3: Handy-Wurm ködert Symbian-Nutzer
publiziert: Mittwoch, 23. Jan 2008 / 13:49 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Jan 2008 / 14:29 Uhr

Helsinki - Ein interessanter Wurm für Symbian-S60-Handys befindet sich in freier Wildbahn. Er verbreitet sich per MMS und Bluetooth. Um Nutzer zur Installation des Schadmoduls zu bewegen, nutzt er Social-Engineering-Tricks: Vielversprechende Dateinamen und irreführende Dateiendungen wie «Sex.mp3» dienen als Köder.

Installieren? Nein!
Installieren? Nein!
Das berichtete gestern, Dienstag, Jarno Niemelä, Senior Antivirus Researcher bei F-Secure, im Firmen-Blog. «Der Wurm betrifft nur Symbian Second Edition und erfordert Nutzer-Interaktion», begründet Niemelä auf Nachfrage von pressetext eine dennoch geringe Gefahreneinstufung.

Der Trick des Wurms ist, durch die Dateinamen «Sex.mp3», «Beauty.jpg» oder «Love.rm» Nutzer vermuten zu lassen, eine Mediendatei pikanten Inhalts erhalten zu haben. Tatsächlich verbirgt sich dahinter aber eine Datei des Typs SIS (Symbian Installation Source), die den Wurm-Code enthält.

SymbianOS erkennt die SIS-Datei trotz der gefälschten Dateiendung als solche. Daher wird beim Öffnen der vermeintlichen Mediendatei gefragt, ob eine Installation erfolgen soll. Bejaht ein Nutzer diese Frage, wird der Schadcode des Wurms installiert.

Angriffsziel: China Mobile Network

Auch das Sicherheitsunternehmen Fortinet hat sich mit dem Wurm befasst und laut Übersee-Medienberichten beobachtet, dass der Wurm sich nicht nur an die im Mobiltelefon gespeicherten Kontakte verschickt, sondern auch an automatisch generierte Telefonnummern im Netz eines chinesischen Mobilfunkbetreibers.

Das bestätigt Virenspezialist Niemelä: «Die Nummern scheinen zufällig zu sein und werden ohne die korrekte Landesvorwahl verschickt». Zielnetz ist seinen Angaben nach das China Mobile Network.

Der SymbOS/Beselo.A getaufte Wurm wurde zwar schon im Dezember entdeckt, hat aber erst jetzt durch seine Technik und ein grösseres Auftreten in freier Wildbahn wirklich Beachtung gefunden. Er ist laut F-Secure derzeit im MMS-Netzwerk eines grossen zentraleuropäischen Telekom-Anbieters verbreitet, wo auch eine zweite Variante Beselo.B gefunden wurde. Symbian-Nutzer werden angehalten, beim Empfang unbekannter Dateien etwaige Installations-Nachfragen mit «nein» zu beantworten.

(fest/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Ladestationen für Mobiltelefone für Ihr Geschäft
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ermöglicht. mehr lesen  
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten