Schweizer Solartechnik auf dem Weltmarkt führend
publiziert: Montag, 25. Aug 2008 / 18:48 Uhr / aktualisiert: Montag, 25. Aug 2008 / 21:02 Uhr

Trübbach - Oerlikon Solar hat in Trübbach im Beisein von Bundesrätin Doris Leuthard eine neue Pilotlinie zur Erforschung und Produktion modernster Dünnschicht-Solarmodulen eröffnet. Bis Ende 2009 sollen 350 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Schweiz hat in der Solartechnik schon heute eine starke Position auf dem Weltmarkt - diese soll noch weiter ausgebaut werden.
Die Schweiz hat in der Solartechnik schon heute eine starke Position auf dem Weltmarkt - diese soll noch weiter ausgebaut werden.
2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SolarenergieSolarenergie
Oerlikon Solar gehört zum weltweit tätigen Industriekonzern Oerlikon. Die Solarfabrik in Trübbach wurde vor zwei Jahren mit 28 Mitarbeitern gegründet. Heute werden in Trübbach 650 Mitarbeitende beschäftigt, Ende 2009 sollen es rund 1000 sein, wie Jeannine Sargent, CEO von Oerlikon Solar, vor den Medien sagte.

Anlass für Sargents Auftritt vor den Medien war die Eröffnung der neuen Pilotlinie für Solarmodule aus Dünnschicht-Silizium. Oerlikon hat dafür einen zweistelligen Millionenbetrag investiert.

Die Schweiz habe ideale Voraussetzungen, im globalen Solarmarkt als Technologielieferantin eine führende Rolle einzunehmen, so Oerlikon-Chef Uwe Krüger. Leuthard sagte laut Redetext, die Schweiz solle Schlüsselspielerin bei der Innovation in der Solartechnik sein.

Hohe Erdölpreise und der Klimaschutz lassen die Nachfrage nach Solarenergie steigen. Mit der Entwicklung eines Solarmoduls mit zwei Siliziumschichten ist Oerlikon Solar laut eigenen Angaben ein Technologiesprung gelungen. Dadurch könne Solarstrom in Zukunft deutlich günstiger und ökonomisch wettbewerbsfähig gemacht werden.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema

Solarenergie

Produkte passend zum Thema
Shirts - Vintagevantage - Men
VINTAGEVANTAGE - SOLAR POWER SHIRT - Shirts - Vintagevantage - Men
Weiches, flauschiges Baumwoll-Shirt: Farbe: Gelb Druck: Solar power tu ...
19.-
Toys - Action Figure
SOLARFIGUR ALBERT EINSTEIN - SOLAR FIGURINE - Toys - Action Figure
Lass dir doch den Vogel zeigen und zwar von Einstein persönlich! Diese ...
25.-
Nach weiteren Produkten zu "Solarenergie" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite Halbjahr zeigt sich Ascom in einer Mitteilung vom Montagabend aber zuversichtlich: Es werde operativ deutlich besser ausfallen als das erste. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Basel 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten