Schlafqualität optimieren
Schlafsensor «Beddit» sorgt für ruhige Nächte
publiziert: Dienstag, 21. Jan 2014 / 09:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Jan 2014 / 09:32 Uhr
Das Device ermittelt Atemrhythmus, Herzschlag und Bewegungsabläufe.(Symbolbild)
Das Device ermittelt Atemrhythmus, Herzschlag und Bewegungsabläufe.(Symbolbild)

Saratoga/Schwechat-Mannswörth - Das finnische Unternehmen Beddit hat einen innovativen Schlafsensor entwickelt, der die Herzschlagfrequenz, den Atmungsrhythmus und die Bewegungsabläufe während des Schlafes analysiert.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zusätzlich ermittelt das praktische Device die Häufigkeit und die Lautstärke des Schnarchens während der Nacht. Der Sensor kann in Form eines ultradünnen Bandes ganz einfach auf jeder beliebigen Matratze platziert werden, wodurch diese spielend leicht in ein «Smart Bed» verwandelt wird.

Nur periphere Variablen erfassbar

Experten halten dieses Gadget eher für einseitig. «Derartige Sensoren können ein Schlaf-EEG, durch welches die Gehirnaktivität während der Nacht ermittelt wird, nicht ersetzen. Zusätzlich kann damit nicht festgestellt werden, welche Schlafstadien der Proband erreicht», erklärt Michael Saletu, Facharzt für Neurologie und Schlafmediziner, gegenüber pressetext. Obwohl dieser Sensor für vereinzelte Störungen, die beispielsweise die Atmung oder das Schnarchen betreffen, hilfreich sein könnte, sei er kein Ersatz für die persönliche Anamnese eines Arztes und eine klassische Schlaflaboraufzeichnung.

Saletu zufolge sei Schlafmessung in natürlicher Umgebung statt im Schlaflabor durchaus zukunftsträchtig und wünschenswert. «Es gibt bereits mehre Geräte auf dem Markt, welche über ähnliche Funktionen verfügen. Dennoch ist mein Fazit, dass es sich bei dieser Matratzenmessung um eine sehr indirekte Messung handelt, durch welche nur periphere Variablen wie die Atmung oder der Herzschlag erfasst werden», so der Experte. Dennoch gäbe es eine Vielzahl von anderen Ursachen, die für eine Schlafstörung verantwortlich sind und nicht mithilfe derartiger Geräte ermittelt werden können. «Die Datenqualität ist vergleichbar mit Pulsgurten aus dem Sport, die Herzfrequenz zwar messen, aber kein EKG ersetzen», resümiert der Fachmann.

Via Bluetooth mit Handy verbunden

Beddit setzt sich via Bluetooth mit dem Smartphone in Verbindung. Mithilfe einer dazugehörigen App wird ein Bericht erstellt, der nicht nur Informationen über die Herzfrequenz, den Atemrhythmus und das Schnarchen enthält, sondern auch Verbesserungsvorschläge erteilt, um die Schlafqualität zu optimieren. Zusätzlich werden auch Licht- und Geräuscheinflüsse der Umgebung analysiert, welche den Schlaf beeinträchtigen können. Da der Sensor nicht direkt auf dem Körper getragen werden muss, wird dieser auch nicht als störend empfunden. Weil das Gerät über einen indirekten Sensor versucht, Atmung und Herztätigkeit zu messen und nicht direkt am Körper appliziert, kann es jedoch lageabhängig zu relevanten Messunterbrechungen kommen, die das Ergebnis verfälschen.

(tafi/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren Biosensor entwickelt, der ... mehr lesen
Zu wenig Schlaf erhöht laut Studie Risko für Übergewicht
Rorschach/Zürich/Tübingen - Wer zu wenig schläft, wird hungriger und ... mehr lesen
Philadelphia - Die Vorstellung, dass ältere Menschen schlechter schlafen, könnte laut Wissenschaftlern des Center for ... mehr lesen
Mit 80 Jahren fängt der beste Schlaf erst an.
Statt zu fliessen, tröpfeln die Daten in den meisten Fällen dahin.
Statt zu fliessen, tröpfeln die Daten in ...
Grüne in Deutschland fordern  Frankfurt am Main - Geht es nach den Grünen in Deutschland, müssen Internetanbieter künftig Bussgelder oder Schadenersatz zahlen, wenn sie ihren Werbeversprechen in Sachen Übertragungsgeschwindigkeit nicht nachkommen. 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am ...
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Ai Weiwei in Bern Bern - Das Zentrum Paul Klee erhielt am Mittwoch Besuch vom berühmten chinesischen Künstler Ai Weiwei. ...
Urs Fischer im Museum für Kunst und Geschichte Genf - Die Ausstellung «Urs Fischer - Falsche Freunde» im Museum für Kunst ...
Neue Möglichkeiten am Universitätsspital Basel  Basel - Der 3D-Druck eröffnet auch in der Medizin neue Möglichkeiten: Am Universitätsspital Basel (USB) wurde vor einer komplizierten Herzoperation ein dreidimensionales Modell des Organs erstellt, was den Eingriff merklich erleichterte.  
Titel Forum Teaser
  • Keikobald aus Memphis TN 1
    Was ist eine Partitur Diese Meldung ist nur bedingt richtig. Musiker benutzen keine ... Do, 04.02.16 18:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
Die App Snapchat ist vor allem bekannt für sich selbst löschende Fotos. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Snapchat sammelt 1,8 Milliarden bei Investoren ein Los Angeles - Die App Snapchat steht vor ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 17°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 15°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten