«KISSMYBIKE» alarmiert Besitzer und liefert genaue Positionsangaben.
Satellitengestützte Diebstahlsicherung für Fahrräder
publiziert: Freitag, 13. Nov 2015 / 15:27 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Nov 2015 / 15:56 Uhr
Diese Vorrichtung gibt sofort bescheid, wenn das Fahrrad ohne den Besitzer unterwegs ist.
Diese Vorrichtung gibt sofort bescheid, wenn das Fahrrad ohne den Besitzer unterwegs ist.

Trento - Forscher der Università di Trento haben eine neue Hightech-Diebstahlsicherung für Fahrräder entwickelt. Über die App «KISSMYBIKE» lässt sich die Position des Drahtesels dank Satellitentechnik jederzeit und exakt ermitteln.

2 Meldungen im Zusammenhang

Das extrem leicht gehaltene, nach aussen hin nicht erkennbare Modul ist nur 7,8 Zentimeter lang und 2,1 Zentimeter breit. Installiert werden kann es sowohl im Fahrradrahmen als auch in der Radnabe oder im Lenker. «Bei einer unkontrollierten Fortbewegung des Fahrrades wird der Besitzer über eine Nachricht auf dem Smartphone gewarnt», so Projektleiter Ivan Minakov. Gleichzeitig erhält er genaue Informationen über die von dem Rad zurückgelegte Wegstrecke.

Der Akku hat eine Dauer von mehreren Jahren, da er nur im Falle eines Diebstahls aktiviert wird. Möglich wird diese energiesparende Eigenschaft durch hocheffiziente Hardware und einen speziellen Algorithmus. Als Übertragungstechnik können GPS- und GSM-Geräte verschiedener Hersteller benutzt werden. 

Das von einem russischen und zwei weissrussischen Gastforschern der Universität Trento entwickelte System wurde bereits von der EU-Kommission anerkannt. Bei der jüngsten Ausschreibung des D2T Start Cup ist sie in der Kategorie Mechatronik prämiert worden. Der für bis zu 30 Jahre alte Firmengrunder gedachte Wettbewerb wird von dem in Rovereto beheimateten Technologiezentrum Trentino Sviluppo organisiert.

(pep/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Magdeburg - Ins Netz gegangen ist ... mehr lesen
Der Mann hat dank eBay sein Velo wiedergefunden.
Die Kantonspolizei Bern etwa sammelt jedes Jahr hunderte herrenloser Fahrräder ein.
Bern - Bern ist gemäss einer ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ... mehr lesen
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren ... mehr lesen
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 11°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 8°C 13°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 9°C bedeckt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 6°C 10°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 6°C 11°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 13°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 4°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten