Defizitäres Geschäft
Samsung gliedert LCD-Geschäft aus
publiziert: Montag, 20. Feb 2012 / 09:18 Uhr
Samsung konzentriert sich auf neue Technologien.
Samsung konzentriert sich auf neue Technologien.

Seoul - Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung wird sich von seinem defizitären Geschäft mit LCD-Bildschirmen trennen. Das Direktorium beschloss die Ausgliederung der Sparte, wie Samsung am Montag in Seoul mitteilte.

Webshop für Zubehör aus dem Bereich Smartphone, Notebook und Elektronik.
d&m electronics
Tafelackerweg 1
5524 Niederwil
3 Meldungen im Zusammenhang
Mit einem Kapital von umgerechnet 668 Mio. Dollar ausgestattet, werde die LCD-Sparte zum 1. April zu einer eigenständigen Einheit ausgegliedert.

Samsung ist der weltgrösste Hersteller von Flachbildschirmen und Speicher-Chips. Wegen eines Überangebots und des starken Wettbewerbs hatte das Geschäft mit Flüssigkristall-Bildschirmen im vergangenen Jahr in jedem Quartal Verlust gemacht. Analysten gehen davon aus, dass Samsung nun verstärkt in das Geschäft mit Smartphones und neue Flachbildschirm-Techniken investieren wird.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York/Tallahassee - Weil sie US-Konsumenten über Jahre hinweg abgezockt haben sollen, müssen sieben ... mehr lesen
Samsung soll Konsumenten abgezockt haben.
Anfang November hatte Sony mitgeteilt, dass der Konzern mit einem Verlust von 90 Mrd. Yen (rund 1,08 Mrd. Franken) rechne.
Seoul - Angesichts roter Zahlen seiner Fernseh-Sparte steigt der japanische Elektrokonzern Sony aus dem gemeinsamen ... mehr lesen
Seoul - Der Elektronikkonzern Samsung hat bekannt gegeben, dass er mit der Massenfertigung einer ... mehr lesen
Samsungs transparente Panesl brauchen 90 Prozent weniger Strom als hintergrundbeleuchtete LCDs.
Webshop für Zubehör aus dem Bereich Smartphone, Notebook und Elektronik.
d&m electronics
Tafelackerweg 1
5524 Niederwil
Eventtechnik & AudioSystems
Die Einigung gilt für die Jahre 2010 bis 2016.
Die Einigung gilt für die Jahre 2010 bis ...
Sechs bis zwölf Rappen pro Gigabyte  Zürich - Für Urheberrechtsvergütungen werden bis Ende 2016 sechs bis zwölf Rappen pro Gigabyte (GB) Speicherplatz auf den Smartphones bezahlt werden müssen. Darauf haben sich Hersteller und Importeure, Konsumentenorganisationen und Verwertungsgesellschaften geeinigt. 
Startup News Der venture kick Gewinner und venture leader 2014 Composyt Light Labs bringt mit seiner schlicht designten Brille die ... mehr lesen  
Eric Tremblay von Composyt Light Labs mit seinem «Smart Glasses»
Nach Coop und Lidl  Zürich - Nach Coop und Lidl kündigt auch die Migros Preissenkungen als Folge der Talfahrt des Euro an. So würden alle Früchte und Gemüse aus dem Euro-Raum zwischen 10 und 30 Prozent günstiger  
Giroguthaben stark gestiegen Zürich - Mitte Januar hat die SNB den Euro-Mindestkurs aufgegeben. Die Beibehaltung wäre sehr teuer geworden, sagte ...
Die Entwicklung der Giroguthaben gilt als Indiz dafür, ob und wie stark die SNB im Devisenmarkt interveniert, um eine zu starke Franken-Aufwertung zu verhindern.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
  • MarcS aus Aarau Rohr 1
    Besser wäre klare Infos! Besser wäre sie würden schreiben welcher Befehl man per SMS senden kann ... Fr, 22.11.13 16:55
Die neuen Regeln stossen bei Datenschützern auf heftige Kritik.
Social Media Facebook personalisiert die Werbung Bern - Wer sich bei Facebook anmeldet, stimmt seit ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -5°C -2°C bewölkt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Genf 1°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 1°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten