Samsung enthüllt Solar-Flatscreen
publiziert: Mittwoch, 9. Mrz 2011 / 11:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Mrz 2011 / 11:50 Uhr

Mit photovoltaischen Zellen betriebene Fernseher sind bis anhin höchstens kleine Gadgets ohne weitere kommerzielle Wichtigkeit gewesen. Samsung scheint dies ändern zu wollen. An der CeBit hat der koreanische Elektronik-Gigant einen solarbetriebenen 46-Zoll-Flatscreen vorgestellt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der 117cm-TV kann mit den eingebauten, aus dem Innenraumlicht gespiesenen Solar-Panelen völlig getrennt vom Stromnetz betrieben werden, da das Gerät auf extreme Energie-Effizienz hin getrimmt wurde. Doch das reichte Samsung noch nicht, denn der Monitor kann sich auch transparent schalten.

So ist es zum Beispiel möglich, ein solches Display als Schaufenster zu benutzen, auf dem Informationen zu den dahinter ausgestellten Produkten eingeblendet werden. Auch lassen sich mit dieser Technik Auto-Windschutzscheiben mit einem integrierten Head-Up-Display vorstellen oder auch die Möglichkeit, mit der Digitaltechnik Sonnenstoren zu ersetzen.

Auch bei all diesen Anwendungen ist die extreme Sparsamkeit dieser Displays von grosser Bedeutung und sorgt dafür, dass es auch ohne eine fixe Stromversorgung und aufwändig verlegte Leitungen seiner Funktion nachkommen könnte

(et/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - TV-Geräte, die zu viel ... mehr lesen
Allein bei den TV-Geräten rechnet das UVEK mit grossen Einsparungen des Stroms.
Iomega Screen Play TV Link Director.
Fernsehen und Radio aus dem Internet ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite Halbjahr zeigt sich Ascom in einer Mitteilung vom Montagabend aber zuversichtlich: Es werde operativ deutlich besser ausfallen als das erste. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten