Deutliche Verbesserungen
Samsung-Entwicklung: Vom Galaxy S2 über das S3 zum S4
publiziert: Mittwoch, 8. Mai 2013 / 09:35 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 8. Mai 2013 / 11:23 Uhr

Die Samsung-Smartphones der Galaxy-Reihe, speziell S2, S3 und S4, können mittlerweile als Hauptkonkurrent zur iPhone-Reihe von Apple angesehen werden. Das Samsung Galaxy S2, Galaxy S3 und das neuste Modell, das Galaxy S4, sind bzw. waren das jeweilige Flaggschiff im Hause Samsung.

5 Meldungen im Zusammenhang
Bei allen drei mobilen Endgeräten ist der südkoreanischer Hersteller seiner Linie treu geblieben und setzt zum Einen auf ein leichtes Gehäuse aus Polycarbonat mit wechselbarem Akku, zum Anderen auf das mobile Google-Betriebssystem Android in jeweils der neusten Version. Den genannten Samsung-Galaxy-Geräten ist auch die Display-Technik Super-AMOLED gemein.

Dabei ist es interessant zu schauen, wie sich die einzelnen Smartphones der Highend-Reihe von Jahr zu Jahr weiterentwickelt haben. Aus diesem Grunde haben wir für Sie im Folgenden einen Vergleich bzw. einige der wichtigsten Entwicklungsmerkmale des Galaxy S2, S3 und S4 zusammengetragen.

Sprung vom Samsung Galaxy S2 zum Galaxy S3

Der grösste Sprung ist Samsung vom Galaxy S2 (vorgestellt 2011) zum Galaxy S3 (vorgestellt 2012) gelungen - dies in Bezug auf Hardware und Design. So sieht das Galaxy S3 deutlich moderner aus und hat mehr Rundungen. Das Display des S3 wird von Gorilla Glass geschützt, welches von den Seiten her etwas gewölbt ist, während die Gorilla-Glasoberfläche beim Galaxy S2 gerade ist. Mit den Massen 136,6 mal 70,6 mal 8,6 Millimeter und einem Gewicht von 133 Gramm ist das Galaxy S3 viel grösser als das Galaxy S2 und wiegt auch 17 Gramm mehr.

Der Touchscreen des Galaxy S3 ist 12,2 Zentimeter (4,8 Zoll) in der Diagonalen gross und bietet eine Auflösung von 720 mal 1 280 Pixel. Das Display des Vorgänger-Modells ist 0,5 Zoll kleiner und misst 10,9 Zentimeter in der Diagonalen, bei einer Auflösung von 480 mal 800 Pixel. Während beim Samsung Galaxy S2 ein 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor werkelt, kommt im Galaxy S3 bereits ein 1,4-GHz-Quad-Core-Prozessor zum Einsatz. Beide Smartphones sind mit einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet, die die Videoaufnahme in Full-HD ermöglicht. Auch beim Akku des Gaalxy S3 hat Samsung mehr Kapazität spendiert: Galaxy S3 mit 2 100 mAh und Galaxy S2 mit 1 650 mAh.

Verschiedene Versionen vom Galaxy S2 und Galaxy S3

Vom Samsung Galaxy S2 und Galaxy S3 gibt es verschiedene Varianten. So ist das Galaxy S2 als Galaxy S2 Plus (mit NFC) oder auch mit oder ohne LTE-Unterstützung erhältlich. In diesem Vergleich haben wir uns aber auf das ursprüngliche Samsung Galaxy S2 beschränkt, da die anderen Versionen erst etwa knapp ein Jahr später auf dem Markt erschienen sind. Beim Samsung Galaxy S3 sieht es ähnlich aus. Der S2-Nachfolger wurde zunächst in einer Version ohne LTE-Unterstützung auf den Markt gebracht, aber bereits ein paar Monate später war auch die LTE-Version des Samsung Galaxy S3 hierzulande zu haben. Das Samsung Galaxy S3 LTE haben wir auch für diese Gegenüberstellung genommen.

Vergleich Samsung Galaxy S3 und Galaxy S4

Die Neuerungen und Veränderungen zwischen dem Samsung Galaxy S3 und Galaxy S4 sind Samsung zwar gelungen, aber nicht ganz so ausgeprägt wie zwischen dem S3 und S2. Das Samsung Galaxy S4 sieht etwas kantiger aus als das S3 und auch die leichte Display-Wölbung ist nicht mehr vorhanden. Allerdings sieht das neue Highend-Smartphone deutlich hochwertiger als der Vorgänger aus und bietet bezüglich der Hardware-Ausstattung einige Neuerungen. So kommt beim Galaxy S4 nun eine 13-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Diese hat einige besondere Funktionen wie Dual Camera oder Drama Shot zu bieten. 

Eine weitere Veränderung hat Samsung beim Prozessor vorgenommen. Das jetzige S4-Modell verfügt über einen 1,9-GHz-Quad-Core-Prozessor, das Galaxy S3 hat eine Taktfrequenz von 1,6 GHz. Ausserdem ist das Galaxy S3 im Vergleich drei Gramm schwerer und 0,7 Millimeter dicker als das neue Samsung-Flaggschiff. Der Touchscreen des Galaxy S4 ist mit 5 Zoll grösser geworden und hat Full-HD-Auflösung. Die Akku-Kapazität fällt mit 2 600 mAh rund 500 mAh höher aus. Zudem hat Samsung mit dem neuen Flaggschiff eine grosse Anzahl an neuen speziellen Funktionen wie zum Beispiel Smart Scroll oder Air View mitgebracht. 

Fazit: Quantensprünge sind es nicht, aber teilweise deutliche Verbesserungen

Samsung hat es wirklich mittlerweile geschafft, seine Highend-Smartphones der Galaxy-Reihe auf dem Markt zu etablieren und mit den Apple-Geräten der iPhone-Generation in Hinblick auf Fan-Gemeinde bzw. Beliebtheit konkurrieren zu können. Allerdings setzt Samsung - wie auch andere Markt-Konkurrenten - auf eine kontinuierliche Entwicklung und keine grossen Sprünge. Somit gibt es zwischen dem Samsung Galaxy S2 zum S3 oder dem Galaxy S3 zum S4 keine Quantensprünge. Immerhin sind im direkten Vergleich aber deutliche Verbesserungen sichtbar.

Wie sich das neue Samsung Galaxy S4 im täglichen Einsatz schlägt, haben wir für Sie in diesem allgemeinen Smartphone-Test zusammengefasst.

(Marleen Frontzeck/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Trotz schnellen Bewegungen machte die Kamera-Funktion gute, scharfe Bilder.
eGadgets Das Samsung Galaxy S4 ist seit knapp einer Woche auf dem Markt und wir ... mehr lesen
Gestensteuerung und Kamera des Smartphones fallen positiv auf. mehr lesen 
Android-Smartphone ist verbesserte ... mehr lesen
Samsung Galaxy S2 Plus.
Quad-Core-Chip bietet mehr Leistung bei weniger Energie
Nach Monaten voller Spekulationen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
Direkt auf dem Telefon  Mountain View - Google will nicht warten, bis Autohersteller alle ihre Modelle mit Software zur besseren Einbindung von Android-Smartphones ausstatten. Die Funktionen soll es demnächst auch in einer App direkt auf dem Telefon geben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten