HD-Super-AMOLED-Display, flotte CPU und Plastik-Gehäuse
Samsung Ativ S im Test: Nachzügler mit Windows Phone 8
publiziert: Montag, 11. Feb 2013 / 10:17 Uhr

Das Ativ S von Samsung war das erste Handy mit Windows Phone 8, das auf der IFA 2012 offiziell präsentiert wurde und damit der Konkurrenz von HTC und Nokia die Show stahl - und doch kam es als letztes High-End-Modell erst in diesen Tagen in den Handel.

2 Meldungen im Zusammenhang
Samsung hatte den Start auf Anfang 2013 verschoben, um noch einige Probleme mit dem Smartphone zu beheben. Nun ist das Samsung Ativ S allerdings zum Preis von ab 498.- schweizer Franken für die 16-GB-Version erhältlich und kann sich mit der Konkurrenz in Form des HTC 8X und des Nokia Lumia 920 messen. Beim Preis hat Samsung schonmal einen Vorteil, ist das Ativ S doch geringfügig günstiger als das 8X und sogar deutlich preiswerter als das um die 650 schweizer Franken teure Nokia-Flaggschiff. Wir haben im Test untersucht, wie das Samsung Ativ S im Vergleich abschneidet.

Das Samsung Ativ S steckt in einem Kunststoff-Gehäuse, das in der Gestaltung wie eine Mischung aus Galaxy S3 und Galaxy S2 wirkt. Die hintere Abdeckung ist aus nicht besonders hochwertig wirkendem Kunststoff, der jedoch im Metall-Look daher kommt - das wirkt ein bisschen wie «gewollt, aber nicht gekonnt». Der verchromte Rahmen rund um das mit 4,8 Zoll sehr grosse Display zeigt eine leichte Tendenz zum Verkratzen. An der Oberseite sitzt die Kopfhörer­buchse, unten der USB-Anschluss, weitere Anschlüsse gibt es nicht. Das gesamte Design wirkt subjektiv, vor allem im Vergleich mit den extravaganten Modellen der anderen Windows-Phone-Hersteller, etwas lieblos und langweilig. Die Verarbeitung ist in Ordnung, auch wenn sich die Rückseite leicht eindrücken lässt. Das 135 Gramm schwere Smartphone ist schlanke 8,7 Millimeter dünn und damit deutlich schlanker als die Konkurrenz von HTC und Nokia.

Helles Super-AMOLED-Display und schneller Prozessor

Beim Bildschirm des Samsung-Handys handelt es sich um ein Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. Damit reizt Samsung die Hardware-Vorgaben von Microsoft für Windows Phones nahezu komplett aus (maximal erlaubt sind derzeit 1280 mal 768 Pixel). Der Farbstich, der AMOLED-Displays manchmal leider mitbringen, ist beim Ativ S glücklicher­weise kaum zu bemerken. Die Farben wirken recht natürlich, die Kontraste sind scharf und die Helligkeit ist, zumindest in der höchsten Stufe, aussergewöhnlich hell. Bei der Bedienung mit den Fingern leistet sich das Smartphone ebenfalls keine Aussetzer, der Touchscreen funktioniert einwandfrei und sehr präzise.

Der Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon S4 hat zwei Rechenkerne mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz und kommt so auch in den anderen Windows-Phone-Flaggschiffen zum Einsatz. Die Leistung ist daher identisch, das Betriebssystem läuft ohne Ruckler und merkliche Ladepausen. Das Samsung Ativ S bewältigt auch grafisch anspruchsvollere Spiele und HD-Videos ohne Probleme. Übrigens liefert Samsung das neue Smartphone direkt mit der Firmware-Version 8.0.10211.204 aus, das sogenannte Portico-Update ist also bereits installiert. Samsung hatte den Verkaufsstart des Ativ S wie berichtet zunächst wegen Software-Problemen verschoben, offenbar hat man bei den Koreanern das erste grosse Update von Windows Phone 8 abwarten wollen.

Speicher ist erweiterbar

Vorbildlich zeigt sich das Samsung Ativ S in Sachen Speicherplatz. Der interne Speicher ist 16 GB gross und damit auf einer Höhe mit dem HTC 8X, während das Nokia Lumia 920 mit 32 GB fest verbautem Speicher daher kommt. Wem die Kapazität beim Samsung Ativ S nicht ausreicht, der kann allerdings mit Hilfe einer MicroSD-Karte nachhelfen und die Kapazität um weitere 32 GB erhöhen. Diese Möglichkeit bieten bei HTC und Nokia nur die günstigeren Windows Phones, unverständ­licherweise nicht aber die High-End-Geräte - Vorteil Samsung. Die angekündigte 32-GB-Version des Ativ S ist übrigens noch nicht erhältlich.

Die Kamera an der Rückseite des Samsung Ativ S hat einen LED-Blitz, eine maximale Auflösung von 8 Megapixel und zeichnet Videos in Full-HD auf. In Sachen Bildqualität kann das Samsung-Handy jedoch nicht so ganz überzeugen, die Schnappschüsse wirken etwas körnig. Zudem braucht die Kamera recht lange zum Fokussieren und Auslösen, so manches bewegliche Objekt ist da schon über alle Berge. Der Blitz ist sehr hell und sorgt damit im Nahbereich schnell für überbelichtete Bilder. Zudem stellt sich bei Bildern mit Blitzeinsatz ein deutlich merklicher Blaustich ein - unschön. Vergleichsweise gute Bilder macht die Frontkamera, zumindest in heller Umgebung. Hier ist allerdings bei 2 Megapixel und 720p-Videos Schluss.

In Sachen Software bietet Windows Phone 8 den Herstellern nur wenige Möglichkeiten, sich voneinander abzugrenzen: Die grundsätzliche Gestaltung der Oberfläche ist festgelegt, eigene Hintergrundbilder gibt es wegen der Kacheln nicht. Samsung tut es hier HTC und Nokia gleich und installiert auf dem Ativ S jedoch einige Apps mit, die ausschliesslich für die eigenen Geräte gedacht sind. Dazu zählt etwa der WhatsApp-Konkurrent ChatON, der Samsung Music Hub, die Nachrichten- und Wetter-Zentrale Now, ein RSS-Reader und einige mehr. In Sachen Mobilfunk unterstützt das Samsung Ativ S HSPA+ mit Geschwindigkeiten von bis zu 42 MBit/s im Down- und 5,76 MBit/s im Upstream. Die neuen LTE-Netze sind hier noch aussen vor. WLAN-n und Bluetooth 3.1 sind für weitere Dinge an Bord.

Akku mit viel Ausdauer

Der Akku des Samsung Ativ S hat eine Kapazität von 2300 mAh. Das ist sehr ordentlich und deutlich mehr als die Konkurrenz von Nokia (Lumia 920 mit 2000 mAh) und HTC (1800 mAh beim 8X) zu bieten hat. Ein Arbeitstag stellt daher für das Samsung Ativ S auch bei intensiverer Nutzung kein Problem dar, wer nicht andauernd auf seinem Handy herumspielt, dürfte auch zwei Tage aktive Nutzung relativ problemlos schaffen - für ein High-End-Smartphone durchaus bemerkenswert. Der Akku des Samsung Ativ S ist übrigens nicht nur ein reiner Energie-Spender, der Hersteller hat das NFC-Modul mit in die Batterie gepackt. Eine nette Idee, die allerdings wahrscheinlich dafür sorgt, dass ein Austausch der Batterie etwas teurer wird, zumal Akkus von Zubehör­herstellern vermutlich die NFC-Funktion nicht beinhalten.

Fazit: Innen hui, aussen pfui

Abseits des etwas lieblosen Designs und der nicht so schicken Materialien ist das Samsung Ativ S ein wirklich gutes Smartphone. Das Display ist herausragend, die Geschwindigkeit stimmt, bei der Ausstattung punktet das Windows Phone aus Korea mit viel Speicherplatz und einem zusätzlichen Slot für eine MicroSD-Karte - da haben die anderen High-End-Windows-Phones eine Lücke. Einzig die Kamera genügt gehobenen Ansprüchen nicht.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der angeschlagene finnische ... mehr lesen
Ein neues Mitglied der Asha-Baureihe wurde nun mit dem Nokia Asha 310 präsentiert.
Samsung Galaxy Grand.
Dual-SIM-Variante ebenfalls im Anmarsch. mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter ... mehr lesen  
.app Domains jetzt registrieren
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, Signal, Threema oder einer von hunderten weiteren ... mehr lesen  
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die ... mehr lesen  
BauFakten App
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer anhaltender Regen
Lugano -4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten