Elastische E-Bricks sind der neue Baustoff für Roboter
Roboter-Baustoff funktioniert wie ein LEGO
publiziert: Dienstag, 12. Aug 2014 / 09:07 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Aug 2014 / 09:42 Uhr
Die sogenannten E-Bricks sind flexibel, dehnbar, biegsam, können aufgeblasen und wieder in ihre ursprüngliche Form zurückgebracht werden. (Symbolbild)
Die sogenannten E-Bricks sind flexibel, dehnbar, biegsam, können aufgeblasen und wieder in ihre ursprüngliche Form zurückgebracht werden. (Symbolbild)

Cambridge/München - Elastische E-Bricks sind der neue Baustoff für Roboter. Wissenschaftler der Harvard University konzentrieren sich auf die Entwicklung von Soft-Robotern, die ähnlich wie LEGO-Steine, aus einzelnen Baustein-Elementen zusammengesetzt werden.

8 Meldungen im Zusammenhang
George Whitesides und seine Harvard-Kollegen haben eine Reihe von luftangetriebenen Soft-Robotern auf Basis von flexiblem Kunststoff entwickelt.

Flexible Herstellung bei Soft-Robotik

Die sogenannten E-Bricks sind flexibel, dehnbar, biegsam, können aufgeblasen und wieder in ihre ursprüngliche Form zurückgebracht werden. Jeder Stein verfügt über eine Struktur auf der Ober- und Unterseite, die ein leichtes und flexibles Zusammenstecken ermöglicht. «Biegsame Bausteine, die wie LEGO zusammengesetzt werden, könnten zum ultimativen Bau-Spiel für fortgeschrittene Robotik werden», kommentierte New Scientist die neue Erfindung.

«Diesen Modul-Gedanken halte ich für eine gute Idee, um Komplexität zu beherrschen und flexibel zu agieren», so Robotik-Experte Werner Kraus vom Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung gegenüber pressetext. Das Forschungsteam kreierte mit einem 3D-Drucker eine Basisform und füllte sie anschliessend mit flexiblem Kunststoff. Da es sich um ein sehr weiches Material handelt, konnten die Forscher mit Hilfe einer Rasierklinge verschieden grosse Bausteine zuschneiden. Im nächsten Schritt hat das Harvard-Team damit begonnen, weitere Materialien in die Bausteine zu füllen. So entwickelten sie mittels LED-Elementen leuchtende E-Bricks.

Revolution in der Soft-Robotik

Whitesides Forschungsgruppe konzentrierte sich auf die Entwicklung neuer Arten von soften Roboter-Strukturen. Hier standen vor allem neue Materialien und Verfahren für die Herstellung von Robotik im Fokus. In der Hoffnung, dass Soft-Roboter in der Lage sein werden, die E-Bricks selbstständig zu manipulieren, können diese flexiblen Bauelemente den Grundstein für Selbstreplikation in der Robotik darstellen. «Flexible Robotik hat grosses Potenzial in Bereichen, zu denen man sich nur durch kleine Öffnungen Zugang verschaffen kann, jedoch innen dann auf Grösse und Reichweite angewiesen ist», unterstreicht Kraus abschliessend im Gespräch mit pressetext.

(flok/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Zürich - Skurrile Roboter am Bildschirm gestalten und anschliessend 3D-drucken: Eine neue Designsoftware erleichtert den Weg ... mehr lesen
«Mensch ärgere dich nicht» vielleicht auch bald aus dem 3D-Drucker?
Valparaiso - Gesellschaftsspiele selbst zu konzipieren und danach mit einem 3D-Drucker auszudrucken, wird bald kein Ding ... mehr lesen
eGadgets Burnaby - Ein neuer Algorithmus ermöglicht es, mit dem 3D-Drucker stabile Weihnachtsbäume ohne unnötig viel Material zu ... mehr lesen
Richard Zhang erläutert die Idee anhand von Weihnachtsbäumen.
Der Umsatz ist in der ersten Jahreshälfte ist bei Lego um elf Prozent auf umgerechnet 1,86 Mrd. Fr. gestiegen. (Symbolbild)
Kopenhagen - Der Lego-Kinofilm hat ... mehr lesen
College Station - Forscher der Texas A&M University unter der Leitung von Melissa Grunlan haben ein durch Hitze verformbares ... mehr lesen
Es wurde Material entwickelt, welches zur Korrektur von Knochendefekten eingesetzt werden kann. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Origami-Roboter kann sich nicht nur fortbewegen, sondern auch in eine beliebige Form falten.
eGadgets Cambridge - US-Forscher haben einen Origami-Roboter entwickelt, der sich selbst zusammenfaltet und loskrabbelt, ... mehr lesen
eGadgets Toronto - Der Roboter «HitchBot» kommt auf seiner Reise per Anhalter quer durch Kanada gut voran. Rund zwei Wochen nach ... mehr lesen
«HitchBot» wurde Ende Juli an einer Autobahn nahe der ostkanadischen Stadt Halifax ausgesetzt.
Ein Schwarm Würfel könnte in Notfällen beschädigte Brücken vorübergehend reparieren.
Cambridge - Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ... mehr lesen
Computersimulation mit mehr dahinter
xirrus GmbH
Buchzelgstrasse 36
8053 Zürich
Surgical & Industry Microscope Systems
Beim Material fiel die Wahl auf eine dünne ...
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren Biosensor entwickelt, der biochemische und elektrische Signale misst. 
eGadgets Infrarotaufnahmen als Orientierungshilfe  Lausanne - Ein Forscherteam der EPFL arbeitet an einem Schutzvisier für Feuerwehrleute, der einen ...  
Damit könnten sich Bauteile aus Metall künftig dünnwandiger konstruieren und dadurch Ressourcen schonen lassen.
Dünnwandigerer Bau  Forscher des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung (MPIE) haben einen neuartigen metallischen ...  
Digitalverband BITKOM  Geht es nach dem Willen des Grossteils der Verbraucher, könnten ...
Laut der Umfrage würden sich 13 Prozent der Befragten Waren aus dem Einzelhandel per Drohne liefern lassen.
Titel Forum Teaser
  • Keikobald aus Memphis TN 1
    Was ist eine Partitur Diese Meldung ist nur bedingt richtig. Musiker benutzen keine ... Do, 04.02.16 18:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
Facebook plant einige Veränderungen.
DOSSIER Social Media Facebook: Kein Hinweis auf Nachrichten-Manipulation Washington - Eine interne Untersuchung ...
High Speed Vision Kameras
AOS Technologies AG
Täfernstrasse 20
5405 Baden - Dättwil
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten