PlayStation 3 kommt am 17.11.
publiziert: Dienstag, 9. Mai 2006 / 16:18 Uhr

Los Angeles - Die PlayStation 3, die langerwartete Spielekonsole der nächsten Generation des Marktführers Sony, soll in Europa am 17. November in den Handel kommen.

Zwei Ausführungen für rund 500 und 600 Dollar (610 bis 730 Fr.) soll es geben.
Zwei Ausführungen für rund 500 und 600 Dollar (610 bis 730 Fr.) soll es geben.
7 Meldungen im Zusammenhang
Sie wird teurer sein als die Xbox 360 des grössten Rivalen Microsoft, aber unter anderem über einen neuartigen Controller verfügen, mit dem man das Spielgeschehen auch durch Körperbewegungen steuern kann.

Zum Start sollen weltweit zwei Millionen Konsolen verfügbar sein. Microsoft wird Schätzungen zufolge in dem Jahr bis zum Start der neuen PlayStation zehn Millionen Geräte der neuen Xbox verkauft haben.

Die PlayStation 3 werde es in zwei Ausführungen für rund 500 und 600 Dollar (610 bis 730 Fr.) geben, teilte der japanische Elektronikkonzern in Los Angeles auf der Spielefachmesse Electronic Entertaiment Expo (E3) mit. Damit wäre die PlayStation 3 rund 100 Dollar teurer als die Xbox 360.

Blu-ray Laufwerk

Für Europa wollte Sony die in Medien genannten Preise von 500 und 600 Euro nicht bestätigen. Die Standardausführung hat eine 20- Gigabyte-Festplatte, das teurere Gerät fasst 60 Gigabyte. Beim Laufwerk setzt die PlayStation 3 auf das DVD-Nachfolgeformat Blu-ray.

Die PlayStation 3 soll zeitgleich mit Europa auch in den USA in die Läden kommen, in Japan bereits am 11. November. Bis Ende 2006 will Sony vier Millionen Geräte absetzen, bis Abschluss des Geschäftsjahres Ende März 2007 sechs Millionen. Damit peilt Sony einen deutlich höheres Tempo an als es bei der Xbox 360 der Fall war.

Microsoft verpasst Absatzziel

Microsoft verfehlte wegen Lieferengpässen nach dem Start Ende November 2005 das Absatzziel von drei Millionen Geräten in drei Monaten um rund 500 000 Stück. Bis Ende Juni sollen wie geplant 4,5 bis 5,5 Millionen Xbox 360 verkauft werden.

Die Entwicklung neuer Spielekonzepte wird in der Branche vermutlich ein entscheidender Faktor für den Erfolg sein. Das Geschäft mit Konsolen-Spielen hatte sich zuletzt verlangsamt. Der weltgrösste Spielehersteller Electronic Arts befürchtet im laufenden Jahr sogar einen Umsatzrückgang um fünf Prozent.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Die neue Playstation 3 des ... mehr lesen
Sony hat angekündigt, wöchentlich neue Spielkonsolen nachzuliefern.
Es fehlen Komponenten für das Blue-Ray-DVD Laufwerk.
eGadgets Tokio - Sony kämpft weiter mit Problemen bei seiner Videospielkonsole Playstation ... mehr lesen
Ursprünglich sollte die Konsole bereits im Frühjahr auf den Markt gehen.
Tokio - Sony verschiebt den Start ... mehr lesen
Las Vegas - Der Wettlauf um die ... mehr lesen
Die Blu-ray-Disk gilt als grosser Favorit bei der DVD-Nachfolge.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Etschmayer «Riiiiidge Racer!» Vor ziemlich genau zehn Jahren erschallte in Schweizer Wohnzimmern zum ersten Mal dieser Ruf aus den Lautsprechern eines Fernsehers ... mehr lesen 
Zur Zeit führt Sony die Videospielwelt mit der Playstation 2 unangefochten an.
Bern - Sony, Microsoft und Nintendo, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
Sony h.ear go in Lime Yellow: Unübersehbar und auch unüberhörbar.
Sony «h.ear go»  Halbwegs akzeptablen Klang tragbar zu machen ist das Ziel vieler Audio-Hersteller und die Bluetooth-Lautsprecher, die es unterdessen zu ... mehr lesen  
Streamingdienste  Stockholm - Der Musik-Streamingdienst Spotify hat seine Nutzerzahl bis Ende 2105 auf rund 89 Millionen gesteigert. Der Umsatz des Marktführers ... mehr lesen  
Seit der Gründung 2008 hat Spotify noch keinen Gewinn gemacht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 15°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 19°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 21°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten