Waffen
Pistole aus dem 3D-Drucker sorgt für Kontroversen
publiziert: Montag, 6. Mai 2013 / 18:18 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Mai 2013 / 18:59 Uhr

New York - Ein US-Student hat eine Pistole vorgestellt, die mit handelsüblichen 3D-Druckern hergestellt werden kann und am Montag die Baupläne ins Internet gestellt. Der Vorstoss heizte die Debatte über ein Verbot solcher Waffen an.

12 Meldungen im Zusammenhang
Der New Yorker Senator Charles Schumer forderte schnelle rechtliche Schritte. Die Pistole hat kaum Metall-Teile und wäre daher nur schwer durch Sicherheits-Technik zu entdecken.

Der 25-jährige texanische Student Cody Wilson hatte die Waffe am Wochenende Journalisten in Aktion gezeigt. Es gehe ihm um Freiheit, sagte Wilson dem britischen Sender BBC.

Er verteidigte die Entscheidung, die Baupläne ins Internet zu stellen: «Ich sehe ein, dass dieses Gerät dafür benutzt werden könnte, Menschen zu schaden - darum geht es - es ist eine Pistole.» Aber er denke nicht, dass dies ein Grund sei, die Waffe nicht zu entwickeln oder die Baupläne nicht zu veröffentlichen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Der Versandhändler Pearl stellte an der IFA 2013 einen 3D-Drucker im Colani-Design vor. mehr lesen
Designlegende Luigi Colani stellt seinen 3D-Drucker vor.
Eierbecher aus dem 3D-Drucker.
Green Investment 3D-Druck vor Ort ist ökologisch gesehen sinnvoller als die Massenfertigung in Übersee-Fabriken, hat der Materialforscher ... mehr lesen
Herstellung flexibler Strukturen dank Gallium-Indium-Legierung möglich. mehr lesen
Duschen und Baden ist mit dem neuen Cortex kein Problem.
Wellington - Geht es nach dem neuseeländischen Medien- und ... mehr lesen
eGadgets New York/Düsseldorf - George Laskowsky von Thinker Thing ist es gelungen, Gedanken in 3D zu drucken. Mit einem ... mehr lesen
Ein Kind kann durch das Neuro-Headset seinen Gedanken Formen verleihen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Schellhärtendes Material kann ohne Stützstrukturen modelliert werden.
Barcelona/Wien - Der innovative 3D-Drucker «Mataerial» erlaubt die Herstellung dreidimensionaler Objekte auf jeder ... mehr lesen
Melbourne - Schon jetzt entstehen erste Implantate per 3D-Druck, doch Forscher der University of Wollongong (UOW) und ... mehr lesen
Herzklappen sollen bald mit körpereigenen Zellen in 3D «gedruckt» werden.
Dreidimensionale Zukunft.
eGadgets New York/Wien - Im Rahmen der zweitägigen «Inside 3D printing»-Ausstellung in New York wurde eine Auswahl an ... mehr lesen
Fashion San Francisco/Wien - Die Modeindustrie verlagert sich zunehmend auf den technologischen Bereich und setzt nun auf 3D-gedruckte Kleidung. Das Label «Continuum» in San Francisco verfolgt das Motto: «Fashion for the Digital Age». Es lässt Kunden ihre eigene Kleidung online designen und druckt ihnen das Ergebnis mithilfe von 3D-Druckern aus. mehr lesen 
Geschirr und Spielzeug aus dem Drucker - was lange eine Zukunftsidee war, könnte schon in wenigen Jahren grosse Bereiche der Wirtschaft radikal verändern und viele Unternehmen vor enorme Herausforderungen stellen. mehr lesen 
US-Unternehmen wartet lediglich auf Lizenz. mehr lesen
Ein erstes Konzept noch nicht komplett aus dem 3D-Drucker.
Wien - Zunehmend günstige und leistungsfähige 3D-Drucker können sich in Zukunft zur ernsthaften Bedrohung für viele Sparten der produzierenden Industrie entwickeln. Wenn jedes Produkt mit kostengünstigen 3D-Scannern und -Druckern repliziert werden kann, drohen den Herstellern enorme Verluste, wie der Economist berichtet. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite Halbjahr zeigt sich Ascom in einer ... mehr lesen
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins ... mehr lesen  
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis ... mehr lesen
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Basel 13°C 18°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Bern 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Luzern 12°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen freundlich
Genf 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 15°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten