Jungfernflug im Modellflugzeug
Pilot + Roboter = PIBOT
publiziert: Dienstag, 23. Sep 2014 / 11:53 Uhr

Daejeon/Chicago - Die Unmanned Systems Research Group am südkoreanischen KAIST arbeitet an einem kleinen humanoiden Roboter, der als Pilot für grosses Aufsehen sorgen soll.

3 Meldungen im Zusammenhang
Im Rahmen der Robotik-Tagung IROS hat das Team Flugsimulator-Tests vorgestellt, doch die Tests mit dem «Pilot Robot» («PIBOT») sind schon viel weiter. Ein auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt, dass der kleine Roboter im Modellflugzeug bereits erste echte Flugversuche absolviert hat. Langfristig könnte er womöglich echte Flugzeuge steuern.

Genügt dem Flughandbuch

«PIBOT kann den diversen Anforderungen, die im Flughandbuch der Federal Aviation Administration festgeschrieben sind, genügen», zitiert IEEE das KAIST-Team. Um das zu erreichen, haben die Forscher einen Bioloid Premium des Herstellers Robotis so angepasst, dass er sich in einem simulierten Cockpit zurechtfindet und die diversen Knöpfe, Schalter und Anzeigen erkennt. Zudem nutzt PIBOT Methoden des Computersehens, um im Simulator-Flug eine Landebahn zu erkennen.



Wie die Südkoreaner anlässlich der IROS gezeigt haben, kann ihr Robo-Pilot zumindest im Simulator bereits komplette Flüge vollautonom ausführen. Er führt dabei im geparkten Flugzeug die nötigen Startvorbereitungen aus, rollt dann damit zur Startbahn und hebt ab. Dem folgt ein Simulator-Flug, während dem der PIBOT zeitweise bei konstanter Höhe geradeaus fliegt, aber auch Kurven und Steigflüge absolviert. Zuletzt folgt eine saubere Landung, bei der der PIBOT das Simulator-Flugzeug im Sinkflug geeignet bremst, um letztlich sauber aufzusetzen.

Positive Tests im Modellflugzeug

Freilich ist ein echter Flug anders als eine Simulation. Doch PIBOT hat auch schon erste Tests im Modellflugzeug absolviert. Wie das Video zeigt, kann er den Flieger manövrieren und beispielsweise vorgegebene Wegpunkte abfliegen. Ein vollautonomer Flug gelingt hier aber noch nicht, speziell bei der Landung des Modellfliegers braucht PIBOT noch menschliche Hilfe. Hier gilt es noch Probleme mit der Wahrnehmung zu bewältigen. Bis offiziell eine Forschungsarbeit über den Modellflieger-Flug erscheint, ist vielleicht auch das gelungen.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Eine neue Generation von Hilfsrobotern ändert in vielen kleineren US-Fabriken das Arbeitsleben. mehr lesen
Die Hilfsroboter verändern unser Arbeitsleben.
«Hitchbot» beendet seine Reise durch Kanada am Donnerstag.
eGadgets Victoria - Nach vier Wochen und rund 6000 Kilometern beendet am Donnerstagabend (Ortszeit) ein sprechender Roboter ... mehr lesen
Bis 2025 ist bereits jeder menschliche Arbeitsplatz von einem Roboter bedroht. Technisch gesehen ist es eine ... mehr lesen
Können bald jede Arbeit erledigen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App ...
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. 
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt.  
Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause ...  
Robo-Anhängsel unterstützt im Alltag Forscher des MIT Media Lab haben eine Roboter-Hand entwickelt, die bei Tätigkeiten des Alltags als dritte Hand dient.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 16°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten