Ferngesteuerte Ton- und Filmaufnahmen
Pentagon zeigt Spionage-Drohne im Kolibri-Look
publiziert: Freitag, 18. Feb 2011 / 15:20 Uhr

Washington - Unbemannte Spionage-Flugobjekte werden in Zukunft kaum mehr von Vögeln zu unterscheiden sein. Das US-Verteidigungsministerium Pentagon hat soeben den «Nano Hummingbird» präsentiert. Diese vom Kolibri inspirierte Drohne macht ferngesteuert Ton- und Filmaufnahmen eines Geländes.

1 Meldung im Zusammenhang
«Der Weg ist nun frei für eine neue Generation von Flugobjekten, die die Wendigkeit und das Aussehen von kleinen Vögel besitzen», erklärt Todd Hylton, Leiter des zuständigen Forschungsprogramms.

Grösse und Flugverhalten eines Vogels

Die optische Ähnlichkeit der Drohne mit dem Kolibri verblüfft, und mit 19 Gramm Gewicht und 16 Zentimetern Flügelspannweite überbietet sie ihr natürliches Vorbild nur um ein weniges. Nachgeahmt wird jedoch auch das Flatterverhalten, zudem kann die Drohne vorwärts, rückwärts und seitwärts fliegen sowie sich um die eigene Achse drehen - mit einer Höchstgeschwindigkeit von 18 km/h und einer Flugdauer von acht Minuten. Im Bauch befindet sich der Motor, die Kommunikationseinheit und eine Videokamera.

Vier Mio. Dollar an Entwicklung

Bereits seit 2006 sind Forscher von AeroVironment mit dem Flugobjekts beschäftigt, was dem Pentagon bisher vier Mio. Dollar wert war. Noch immer ist der «Nano Hummingbird» ein Prototyp, der noch weiter entwickelt wird und erst in mehreren Jahren in Massenproduktion und auf Aufklärungsmissionen gehen soll. Dann soll der Spionage-Vogel nach Vorstellung der Auftraggeber auch mit einer leichten Windbrise zurechtkommen oder durch Türen oder Fenster in Innenräume hineinfliegen können.

(dyn/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Das US-Militär läutet ... mehr lesen
Die neue X-47B-Tarnkappendrohne.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten