Neue Beta von Nokia
Ovi Maps 3.07: Schneller Zugriff dank Widget
publiziert: Montag, 18. Apr 2011 / 13:53 Uhr
Ovi Maps 3.07.
Ovi Maps 3.07.

Mit der neuen Beta-Version Ovi Maps 3.07 erhalten Anwender schneller Zugriff auf bestimmte Funktionen der Navigations-Software fürs Handy.

Weiterführende Links zur Meldung:

Ovi Maps 3.07
Download in den Nokia Beta Labs.
betalabs.nokia.com

Vier neue Symbole («Fahren», «Check-In», «Maps» und «Guides») im Hauptmenü von Symbian^3 sowie ein Widget für den Homescreen des Symbian^3-Smartphones mit direkten Zugriffsmöglichkeiten auf die vier Nutzungsbereiche sorgen dafür, dass der Ovi-Maps-Nutzer nicht mehr erst Hauptmenü von Symbian und dann die Navigations-Software starten muss, ehe er eine gewünschte Ovi-Maps-Funktion auswählt. Prinzipiell repräsentieren diese Symbole vier eigenständige Apps, welche jedoch miteinander verknüpft sind, so dass bestimmte Informationen auch anwendungsübergreifend zur Verfügung stehen. Ein Icon für die Fussgängernavigation («Gehen») soll später noch hinzugefügt werden.

Neben der Benutzeroberfläche hat Nokia auch die Places-Seite überarbeitet, die Informationen wie Nutzer-Reviews, Bilder und Reiseführer wie Expedia, Lonely Planet, Qype oder Michelin liefert. Teilweise stehen die Reiseführer-Informationen nur in englischer Sprache zur Verfügung. Ebenfalls verbessert hat Nokia nach eigenen Angaben die Suche, die nun auch im Offline-Modus funktioniert. Für die Navigation stehen ausserdem neue Sprach-Dateien bereit.

Verfügbar ist die Version 3.07 für alle Smartphones mit Symbian^3. Wer bereits Ovi Maps 3.06 auf dem Handy nutzt und darüber die neue Beta-Version 3.07 installiert, behält die bereits vorhandenen Kartendaten. Bei einer Installation von Ovi Maps 3.07 über eine ältere Version der Navigations-Anwendung fürs Handy werden gespeicherte Kartenansichten gelöscht. Auch gehen bei einem Update von Ovi Maps die in einer bereits installierten Version gemachten Einstellungen verloren, so dass Nutzer diese erneut vornehmen müssen.

Ovi Maps 3.07 steht kostenlos in den Beta Labs bereit, die Installations-Datei ist dabei knapp 9 MB gross. Im Test auf einem Nokia N8 mit vorhandener Ovi-Maps-Version 3.06 funktionierte das Update der Navigations-Anwendung auf die neue Beta-Version reibungslos. Das Homescreen-Widget wird bei der Installation nicht automatisch installiert und muss bei Bedarf manuell auf dem Homescreen des Smartphones abgelegt werden. Bisherige Versionen des Map Loader und Maps Updater funktionieren mit der vorliegenden Beta-Version nicht mehr. Sollen Karten über den PC installiert werden, muss dazu die Desktop-Software Ovi Suite genutzt werden.

Updates für Nokia Bots und Nokia Software Updater
Ebenfalls ein kleineres Update erhielt der Nokia Software Updater. Die Anwendung dient dazu, die Updates der Firmware sowie der Anwendungen des Smartphones auf das Handy zu laden. Die neue Version 3.0.383 kommt jedoch ohne neue Funktionen, es wurden lediglich einige kleinere Fehler bereinigt. Die Installations-Datei ist 41 MB gross.

Auch Nokia Bots erhielt ein Update, das für eine bessere Performance der Anwendung sorgen soll. Bei Bots handelt es sich um ein Tool, welches im Hintergrund arbeitet und das Nutzer-Verhalten analysiert, um so verschiedene Aufgaben zu automatisieren. Wird auf dem Smartphone beispielsweise das Profil täglich zur gleichen Zeit gewechselt, erkennt der Profil-Bot dies und bietet an, das Profil zur gewünschten Zeit automatisch zu wechseln. Die Installations-Datei ist 244 kB gross und funktioniert mit allen aktuellen Symbian^3-Geräten sowie mit dem Nokia N97, Nokia N97 mini sowie dem Nokia C6-00. Beide Anwendungen, Nokia Bots sowie der Nokia Software Updater, stehen ebenfalls kostenlos in den Beta Labs zum Download bereit.

(Thomas Gehring/Björn Brodersen/teltarif.ch)

Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
Publinews Datenschutzkonforme Lösung für Restaurants  St. Gallen - Wer künftig ein Restaurant besucht, muss Name, Vorname und Telefonnummer hinterlegen. Mit quickreg.ch stellt ASPSMS ... mehr lesen  
Einfache Zutrittserfassung für Gastronomen via dem Handy der Kunden.
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss ... mehr lesen  
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter ... mehr lesen  
.app Domains jetzt registrieren
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 3°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten