Orange veröffentlicht Tarife für Apple iPhone 3G
publiziert: Freitag, 4. Jul 2008 / 13:35 Uhr / aktualisiert: Samstag, 5. Jul 2008 / 13:24 Uhr

Nach der Swisscom hat nun auch Orange Details zur Vermarktung des Apple iPhone 3G, die am kommenden Freitag, 11. Juli, startet, veröffentlicht.

Swisscom bietet das iPhone 3G im Gegensatz zu Orange auch in Verbindung mit einer Prepaidkarte an.
Swisscom bietet das iPhone 3G im Gegensatz zu Orange auch in Verbindung mit einer Prepaidkarte an.
4 Meldungen im Zusammenhang
Demnach bietet Orange das Kulthandy nicht in Prepaid-Paketen, sondern nur in Verbindung mit Laufzeitverträgen an. Dabei können die Kunden aber zwischen zwölf und 24 Monaten Mindestlaufzeit wählen.

Einen Bonus von 50 Franken erhalten ausserdem Kunden, die ihr altes Handy beim Abschluss des iPhone-Vertrags mit ins Orange Center bringen und dort abgeben.

Orange wird drei verschiedene Preispläne - iPhone Optima 30, iPhone Optima 100 und iPhone Maxima - für das Apple-Handy anbieten. Das 30er Paket kostet monatlich 44 Franken. Dafür bekommen die Kunden 30 Inklusivminuten, die für Gespräche innerhalb der Schweiz, den USA und weiteren Ländern genutzt werden können.

Der Optima-100-Tarif mit 100 Inklusivminuten schlägt mit 61 Franken im Monat zu Buche, iPhone Maxima kostet monatlich 99 Franken und bietet unlimitierte netzinterne Gespräche und Anrufe ins Festnetz.

1 GB Datenvolumen, 100 WLAN-Minuten und 50 SMS inklusive

Bei allen drei Tarifen sind ferner monatlich 50 SMS inklusive. Wer darüber hinaus Kurzmitteilungen verschickt, zahlt für die ersten 30 weiteren SMS in den beiden kleinen Tarifen jeweils 25 Rappen. Jede darüber hinausgehende Mitteilung sowie alle SMS ausserhalb des Inklusivkontingents im iPhone-Maxima-Tarif schlagen mit 15 Rappen zu Buche.

Ebenfalls in allen Tarifen enthalten ist monatlich 1 GB Datenvolumen über GPRS und UMTS. Jedes weitere Megabyte würde 10 Rappen kosten. 100 Minuten mobiles Internet stehen monatlich an WLAN-Hotspots zur Verfügung. Nach Orange-Angaben gibt es in der Schweiz mehr als 1500 nutzbare Hotspots, weltweit stehen rund 45'000 Zugänge zur Verfügung.

Wie Orange mitteilt, telefonieren die Kunden unabhängig davon, für welchen Preisplan sie sich ursprünglich entschieden haben, immer im für sie günstigsten Tarif. Zu drei Orange- oder Festnetz-Rufnummern sind auch in den Minutenpaketen kostenlose Gespräche möglich.

Kaufpreise ab 49 Franken

Der Kaufpreis für das iPhone 3G hängt davon ab, für welches Preismodell sich der Kunde bei Abschluss des Abonnements entscheidet und welche Mindestvertragslaufzeit gewählt wird. Wer sich für den Tarif iPhone Optima 30 mit 24 Monaten Mindestlaufzeit entscheidet, bekommt das 8-GB-Modell für 199 Franken und das 16-GB-Modell für 249 Franken.

Bei nur einem Jahr Laufzeit liegen die Preise bei 349 bzw. 399 Franken. Mit dem Tarif Optima 100 kostet die 8-GB-Variante bei 24 Monaten Laufzeit 149 und bei einem Jahr Laufzeit 299 Franken. Das grössere iPhone-Modell ist für 199 bzw. 349 Franken zu bekommen.

Für 99 Franken bekommen Kunden das iPhone 3G mit 8 GB Speicherplatz, wenn sie den Tarif iPhone Maxima mit zwei Jahren Mindestlaufzeit wählen. Bei nur einem Jahr Laufzeit steigt der Preis auf 249 Franken. Das 16-GB-iPhone ist für 149 bzw. 299 Euro zu bekommen.

Kunden, die beim Vertragsabschluss ihr altes Handy abgeben, erhalten eine Ermässigung von 50 Franken, so dass die 8-GB-Variante des Telefons ab 49 Franken und das 16-GB-Modell ab 99 Franken zu bekommen ist.

Bonus für jugendliche Kunden

Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren sowie Studierende mit einem gültigen Studentenausweis profitieren beim Kauf eines neuen Apple iPhones 3G mit Vertrag zusätzlich mit der kostenlosen Option Orange Young.

Damit können jeden Monat weitere 30 SMS kostenlos verschickt sowie an den Wochenenden und unter der Woche von 19 bis 7 Uhr nationale Gratisgespräche ins Schweizer Festnetz und ins Orange-Netz geführt werden.

Option für Firmenkunden

Für Firmenkunden bietet Orange eine iPhone-Option für 19 Franken im Monat an, die ebenfalls 50 SMS, 1 GB Datenvolumen und 100 Minuten WLAN-Nutzung beinhaltet. Diese iPhone Option für Geschäftskunden ist mit den bekannten Optima-Business- und Group-Unlimited-Preisplänen kombinierbar, mit denen Mitarbeiter kostenlos untereinander telefonieren können.

Mit Pocket Office, der Hosted Exchange-Serverlösung von Orange, werden für 10 Franken pro Monat E-Mails, aktuelle Kontakt- und Kalenderdaten im Push-Technologieverfahren auf das iPhone übermittelt. Mit der neuen Firmware-Version 2.0 unterstützt das iPhone erstmals auch den Microsoft-Exchange-Standard.

iPhone ab 11. Juli auch bei mobilezone

Neben den Netzbetreibern und den Apple-Händler Dataquest hat nun auch mobilezone bekannt gegeben, das Apple iPhone 3G ab 11. Juli in allen Filialen zu verkaufen. mobilezone unterhält mehr als 130 Ladenlokale in der Schweiz.

Details zu den Konditionen, zu denen das Kulthandy bei mobilezone angeboten wird, sind derzeit noch nicht bekannt.

Dataquest will das Telefon einerseits in Verbindung mit Swisscom- und Orange-Verträgen, andererseits aber auch ohne Vertragsbindung anbieten.

(von Markus Weidner/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Apple kann zum Vermarktungsstart am 11. Juli offenbar deutlich weniger Exemplare ... mehr lesen
Data Quest AG am Bahnhofplatz in Zürich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten