Nokias Achtungserfolg in den USA
publiziert: Dienstag, 8. Mai 2012 / 11:38 Uhr
Beliebter als erwartet.
Beliebter als erwartet.

Die Tatsache, dass der finnische Handy-Riese Nokia in unruhige Fahrwasser geraten ist, ist sattsam bekannt und vor allem durch die jüngsten Geschäftszahlen belegt. Nokia setzt jedoch weiterhin voll auf den eingeschlagenen Weg, und mittlerweile stellen sich zumindest auf dem US-Markt erste Achtungserfolge ein.

Smartphone Service Center
6 Meldungen im Zusammenhang
Zwar sind die Verkaufszahlen noch immer weit davon entfernt, dem Apple iPhone oder der Masse an Android-Smartphones Konkurrenz machen zu können, sie übertreffen aber doch die Erwartungen der Provider und Analysten. Zunächst gab es bei der Markteinführung Probleme, etwa einen Fehler in der Firmware, der eine Internet-Verbindung unmöglich machte. Nokia reagierte, behob das Problem und entschädigte die ersten Käufer mit 100 US-Dollar. Laut einem Bericht des Handelsblatt (Printausgabe) sieht Analyst Jamie Towsend von Town Hall Investment Research das Nokia Lumia 900 auf einem guten Weg, im zweiten Quartal werde es sich in den USA über eine Millionen Mal verkaufen. Das liege über den Erwartungen von AT&T und einschlägigen Wirtschaftsfachleuten. Die Allianz von Nokia und Microsoft «zeigt erste Anzeichen von Erfolg», wie Townsend sagt.

Damit das zarte Pflänzchen der Hoffnung, Windows Phone doch noch zu einem handfesten Erfolg werden zu lassen, weiter wachsen kann, setzen die Beteiligten vor allem auf das im Herbst erwartete Windows Phone 8 und die Kombination mit dem ebenfalls neuen und ähnlich gestalteten Windows 8. «Windows 8 auf dem PC und Windows Phone 8 gemeinsam werden die Sichtbarkeit im ganzen Markt deutlich erhöhen», so ein nicht genannter Microsoft-Manager im Handelsblatt. Ein Schlüssel zum Erfolg sollen auch die Apps werden, und hier hat Windows Phone tatsächlich ordentlich aufgeholt: «Als wir unsere Kooperation gestartet haben, waren es 6 000 Apps, jetzt sind es über 80 000», so Chris Weber, US-Chef von Nokia. Die Finnen versuchen sich vor allem mit eigens für die Lumia-Handys programmierten Anwendungen zu Nokia Drive, Mix Radio oder Nokia Transit. Nokia sieht sich demnach gut gerüstet, um mit langem Atem doch noch zum Erfolg zu kommen.

Apple-Gründer Steve Wozniak: «Besser als Android und iPhone.»

Ein schönes Feedback erhielten Nokia und Microsoft von Apple-Mitgründer Steve Wozniak. Dieser lobte kürzlich das Betriebssystem sowie das aktuelle Top-Modell in einem Interview in den höchsten Tönen. «Wenn es nach dem Aussehen und der Schönheit geht, bevorzuge ich Windows Phone in jedem Fall vor Android. Ich bin bei jedem Screen fast schockiert - die Apps sehen so viel besser aus als bei Android und auf dem iPhone.» Zum Lumia 900 sagt Wozniak: «Ich mag das Gerät wirklich und werde es immer dabeihaben.» Auf Twitter hatte die bärtige IT-Ikone bereits vorher verkündet: «Lasse das Frühstück ausfallen, gehe zum Laden und versuche, ein Lumia 900 zu bekommen.» Bleibt für Nokia und Microsoft zu hoffen, dass sich solcher Enthusiasmus auch auf die Masse der Käufer überträgt.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der angeschlagene finnische Handy-Riese Nokia wandelt künftig offenbar auf Apples Spuren. Wie die Financial Times Deutschland ... mehr lesen
Grosser Erfolgsdruck für die Nachfolger des Lumia 900.
Nokia steckt schon seit mehreren Quartalen tief in den roten Zahlen fest.
Der kriselnde Handy-Riese Nokia kann die Kette von Megaverlusten nicht stoppen. mehr lesen
Das Nokia Lumia 900 mit Windows Phone 7.5 unter der Lupe und im Vergleich mit dem Lumia 800. mehr lesen
Ausgezeichnete Verarbeitung..
Nicht - wie erhofft - die grosse Wende.
Espoo/New York - Neuer Ärger für Nokia: Ein Aktionär hat den finnische ... mehr lesen
New York - Samsung hat es nicht nur bei Handys insgesamt, sondern auch bei den boomenden Smartphones an die Weltspitze ... mehr lesen
Samsung ist der «Smartphones-König».
Weitere Artikel im Zusammenhang
Windows Phone HTC Radiant mit LTE-Unterstützung und Nokia Lumia 900 und Lumia 800.
Helsinki - Der strauchelnde Nokia-Konzern hat den Softwarefehler bei seinem ersten Windows-Smartphone mit der ultraschnellen ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Smartphone Service Center
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Das Telefonieren steht erst an dritter Stelle - Surfen und Musik hören sind die Möglichkeiten, welche am meisten genutzt werden.
Das Telefonieren steht erst an dritter Stelle - ...
Mediennutzung  Basel - Die grosse Mehrheit der Schweizer Jugendlichen besitzt ein Smartphone. Sie nutzt das Gerät vor allem um Musik zu hören oder im Internet zu surfen. Telefonieren mit dem Handy steht erst an dritter Stelle. 
Elektronik  Seoul - Der Preisverfall im Smartphone-Geschäft und die Billigkonkurrenz aus China hat dem ...  
Der gesunkene Durchschnittspreis verkaufter Smartphones und die Billigkonkurrenz sollen für den Verlust verantwortlich sein.
Mehr Umsatz und weniger Gewinn bei Microsoft Seattle - Microsoft hat dank einer starken Nachfrage nach Smartphones, Tablets und Cloud-Diensten seinen ...
Von den insgesamt 127'000 Arbeitsplätzen sollen 18'000 wegfallen.
Samsung und TSMC lassen LED-Geschäft sausen Seoul/Hsinchu - Der koreanische Elektronikriese Samsung und die taiwanesische ...
Samsung verkauft bald keine Notebooks mehr in Europa Schwalbach - Samsung stellt den Verkauf von Notebook-Computern in ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
  • MarcS aus Aarau Rohr 1
    Besser wäre klare Infos! Besser wäre sie würden schreiben welcher Befehl man per SMS senden kann ... Fr, 22.11.13 16:55
Computerunternehmen wird Informationsflut des Kurznachrichtendienstes mit seiner Analyse-Software durch forschen um Trends aufzuspüren.
Social Media IBM und Twitter werden Partner in der Datenanalyse San Francisco - IBM und Twitter machen ...
Der schnellste iPhone Reparatur Service der Schweiz
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 10°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 5°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 6°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 8°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 9°C 13°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten