Windows 8 oder MeeGo?
Nokia-Tablet für Herbst im Gespräch
publiziert: Montag, 18. Apr 2011 / 07:59 Uhr / aktualisiert: Montag, 18. Apr 2011 / 23:25 Uhr
Kommt das Nokia-Tablet im Herbst?
Kommt das Nokia-Tablet im Herbst?

Tablets sind derzeit der grosse Trend, und jeder Hersteller, der etwas auf sich hält, hat mittlerweile ein Tablet im Programm oder bringt demnächst eins auf den Markt - Moment, nicht ganz alle.

6 Meldungen im Zusammenhang
Mit Nokia fehlt zwischen den anderen grossen Namen wie HTC, Samsung, Apple oder LG immerhin der Marktführer im Bereich der Handys - zumindest was die aktuellen Tablets angeht, denn mit dem Nokia 770 Internet Tablet gab es bereits 2005 ein Tablet von Nokia. Bereits in der Vergangenheit wurde über einen (Wieder-)Einstieg der Finnen in den Tablet-Markt spekuliert, nun gibt es Neuigkeiten in dieser Sache. Einem Bericht von The Street zufolge soll es im Herbst 2011 so weit sein und das Nokia-Tablet auf den Markt kommen.

Die neuen Hinweise auf das Nokia-Tablet stammen dem Bericht zufolge von Wirtschaftsanalyst Ashok Kumar, der die Informationen von Zulieferern erhalten haben will. Demzufolge wird das Tablet noch im Herbst auf den Markt kommen, und das sei auch zwingend notwendig. Nokia fehle seit langem ein echtes Produkt-Highlight, deshalb müsse das Unternehmen jetzt handeln, bevor es zu spät sei, so Kumar weiter. Technische Details sind zu dem mutmasslichen Tablet von Nokia noch nicht bekannt.

Die Frage des Betriebssystems steht im Raum

Spannend wird es, wenn es um ein mögliches Betriebssystem für das Nokia-Tablet geht. Da die Finnen auch bei den eigenen Handys dem Google-Betriebssystem Android standhaft die kalte Schulter zeigen, dürfte auch das mutmassliche Tablet nicht mit Android ausgestattet werden. Bleiben eigentlich nur Windows und MeeGo, wobei letzteres auch eher unwahrscheinlich geworden ist, seit Nokia die Kooperation mit Intel aufgekündigt hat. Mit der neuen Tablet-Oberfläche des Linux-Betriebssystems wäre MeeGo aber durchaus eine denkbare Alternative.

Was Windows angeht: Hier müsste Nokia wohl auf das neue Windows 8 warten, denn Windows 7 ist bekanntlich nicht besonders gut für die Nutzung auf einem Tablet geeignet. Nachdem der finnische Handy-Riese nun aber mit Microsoft in Sachen Windows Phone 7 gemeinsame Sache macht, könnte die Zusammenarbeit auch auf Windows 8 ausgedehnt werden, das für die Touchscreen-Nutzung optimiert wird. Ob dann der Herbst-Termin allerdings nicht doch ein wenig zu früh kommt, bleibt abzuwarten.

(bert/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der schwankende Handy-Riese ... mehr lesen
Der 5er- und der 3er-BMW?
Nokia  verliert bei den Smartphones an Boden.
Espoo - Der unter Druck stehende ... mehr lesen
Mountain View/London - Tablets ... mehr lesen
Vor allen Dingen bei Spielern beliebt: Tablets.
Windows 8 mit neuer Optik.
Microsoft arbeitet im stillen Kämmerlein mit Hochdruck an Windows 8, aber ab und an kommen dann doch bereits erste Informationen über das neue Betriebssystem aus Redmond an die ... mehr lesen
eGadgets Langsam aber sicher scheint Microsoft auf dem Tablet-Markt seine Felle davon ... mehr lesen
Microsoft will mehr Windows-Tablets.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nokia und Microsoft.
Der Handymarktführer Nokia wird in Zukunft auf das Betriebssystem Windows Phone 7 von Microsoft setzen. Dieser Schritt war wohl notwendig, trifft aber nicht nur auf Zustimmung bei Fans und ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten