Energiesparende Updates dank Push
Nokia Reader: RSS-Feeds für Symbian
publiziert: Donnerstag, 3. Feb 2011 / 22:43 Uhr

Ganz neu in den Nokia Beta Labs ist der Nokia Reader verfügbar, eine App zum Lesen von RSS-Feeds auf dem Smartphone.

Weiterführende Links zur Meldung:

Nokia Reader
Download in den Nokia Beta Labs.
betalabs.nokia.com

Die Oberfläche der Anwendung besteht dabei aus drei Teilen, den eigentlichen News, den abonnierten Feeds sowie einem Verzeichis bekannter News-Quellen. Neue Abonnements können entweder manuell über die URL oder über das RSS-Verzeichniss hinzugefügtwerden. Die News werden in einem kurzem Überblick dargestellt, über einen Klick auf «Read More» gelangt man per internem Web-Browser zur vollständigen Nachricht.

Die App kommt mit einem Widget für den Homescreen, das neue Nachrichten sowie die Anzahl der News anzeigt. Der Nokia Reader wurde mit der QT-Umgebung Qt entwickelt und nutzt die Push-Technologie, so dass Nachrichten deutlich schneller im Reader ankommen. Weiterhin schont dieses Verfahren auch den Akku des Smartphones. Zu bedenken ist jedoch trotz der verwendeten Technik, dass eine Anwendung wie der Nokia Reader immer online ist und somit trotz allem immer Einfluss auf das verbrauchte Datenvolumen und auf die Batterie des Smartphones hat. Allerdings bietet die Anwendung auch einen Offline-Modus.

Beim Nokia Reader handelt es sich derzeit noch um eine experimentelle Software, so dass noch mit Veränderungen gerechnet werden kann. Erfreulich wäre zum Beispiel ein automatischer Abgleich mit dem Gogle Reader, wie es bereits mit Android und iOS möglich ist. Nokia Reader kann kostenlos auf der Produktseite heruntergeladen werden. Derzeit unterstützt die App die aktuellen Handy-Modelle mit Symbian^3 sowie mit Symbian S60 5th Edition, mit Ausnahme des Nokia 5800 XpressMusic.

(Thomas Gehring/teltarif.ch)

Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten