Noch mehr begehrliche Telefone von HTC
publiziert: Mittwoch, 15. Sep 2010 / 14:12 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Sep 2010 / 16:55 Uhr

Zeitgleich mit der Nokia-World hält auch HTC einen Event in London ab. Während Nokia noch auf der Suche nach seiner Zukunft ist oder sie eben erst gerade gefunden hat, setzt HTC schon seit einiger Zeit schwergewichtig auf das Google-Betriebssystem Android. So auch bei den neuen Modellen Desire HD und Desire Z.

4 Meldungen im Zusammenhang
Beginnen wir gleich mit den Äusserlichkeiten und Eckdaten. Das HTC Desire HD ist das neue Spitzenmodell der in Europa erhältlichen HTC Telefonfamilie. Die Front wird von einem 4.3 Zoll grossen Super LCD Bildschirm eingenommen (das sind fast 11 cm Diagonale) von dem es heisst, er könne mit den AMOLED-Displays, wie jenem des Desire oder des Samsung Galaxy S, in der Brillanz mithalten. HTC verzichtet ja wegen Lieferengpässen bei Samsung auf die AMOLEDS. Wir werden die Bildschirme jedenfalls noch in aller Ruhe vergleichen. Erster Eindruck, sehr crip, aber weniger knallige Farben.

Eine 8-Megapixel-Kamera mit Doppelblitz soll für schöne Fotos und HD-Videos sorgen, während der brandneue Qualcomm 8255 Snapdragon-Prozessor für entsprechend Dampf unter der Haube sorgen soll. Das ganze wird in einem aus einem Stück Aluminium gefrästen Gehäuse angerichtet.

Tastatur für die Arbeit – Touchscreen für den Spass

Natürlich werden auch alle aktuellen Datenstandards, Bluetooth und WiFi in allen Geschmacksrichtungen unterstützt, genau so wie ein neues Schnellstart-Feature, dass dafür sorgt, dass das Telefon wesentlich schneller hochfährt. Dies hat das HTC-HD genau so wie den Micro-SD-Schacht für bis zu 32 GB Speicher mit dem ebenfalls vorgestellten HTC Desire Z gemeinsam.

Doch das Desire Z ist – ähnlich wie das gestern vorgestellte Nokia E7 – vor allem auf Geschäftsleute ausgerichtet, die nicht auf eine Slider-Tastatur verzichten wollen. Ein spezieller Mechanismus sorgt dafür, dass das Tippen wesentlich einfacher wird, weil die Tastatur besser erreichbar ist. Allerdings sorgt der 3.7 Zoll grosse, mit der HTC-Sense-Oberfläche ausgerüstete Super-LCD-Touchscreen dafür, dass das Multimedia-Erlebnis voll ausgenutzt werden können. Man will ja nicht nur arbeiten.

Angetrieben wird dieses Android-Business-Handy von einem Qualcomm 7230-Prozessor mit 800 Mhz, der schnell genug sein soll, um Mulitmedia ruckelfrei wieder zu geben und mit seiner 5 Megapixel-Kamera auch HD-Video in 720P aufzunehmen. Und dank HDMI-Anschlüssen und DLNA-Funktionalität lässt sich das HD-Video auch auf dem Flatscreen abspielen. Und für Leute, die es ruhiger haben wollen, finden auch einen e-Book-Reader mit Shop im neuen Sense.

Neues Sense und Webservices im Angebot

Zudem wird auch die HTC-Sense Benutzeroberfläche renoviert und verfeinert. Features von Sense umfassen aber nicht nur die Oberfläche, sondern auch Funktionalitäten, wie lauteres Klingeln, wenn das Telefon in einer Tasche ist. Neue Sense-Features umfassen den schnellen Start-Up (zum Beispiel nach einem Flug) und die Vereinigung von Emails in einem einzigen Fenster.

Doch HTC gibt sich nicht mehr mit dem Angebot von Hardware zufrieden. Mit HTCSense.com wird eine neue Softwareplatform lanciert, die Datensicherung, Sicherheit und Kontrolle über das Telefon, Navigationsdienste mit einigen sehr innovativen Konzepten mit Kartencache, Mulitmediafunktionen und besonders einfachen Web-Zugang umfasst.

Es sind Mehrwert-Funktionen, die auch andere Anbieter so ähnlich schon im Programm haben, aber es jetzt auch HTC-Benutzern ermöglichen sollen, zum Beispiel ohne ständig online zu sein, zu navigieren oder den Telefoninhalt jederzeit online zu sichern, um auch bei einem Verlust sofort wieder ohne Problem mit einem neuen Telefon weiter arbeiten zu können. Es lässt sich der Telefoninhalt sogar aus der Ferne löschen, wenn das Handy gestohlen wurde.

Ob, und in welchem Mass diese Dienste auch von den Schweizer Telekom-Anbietern zur Verfügung gestellt werden, ist im Moment noch nicht bekannt. Die Geräte sollen aber ab Oktober im Handel erhältlich sein und wir werden versuchen, beide einem Test zu unterziehen.

(Patrik Etschmayer/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
HTC legt eine Überarbeitung des ... mehr lesen
Nicht besser als das HTC-Vorgängermodell Desire HD, trotzdem Oberklasse: Das Desire S.
Das HTC Desire fehlt in der Liste für den Deutschen Markt vollständig
Verwirrt darüber, welche Android-Telefone mit welcher Ausstattung existieren? Google macht jetzt die Suche nach Geräten mit dessen Betriebssystem viel einfacher. mehr lesen
«So exciting!» Auf der ... mehr lesen
Beim Design beschritten die Macher keine neuen Pfade.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
SmartHome umfasst ein Konzept, das ...
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 27°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten