Neue Partnerschaften im Mobilfunkmarkt
publiziert: Mittwoch, 19. Feb 2003 / 11:50 Uhr

Cannes - Um dem stagnierenden Mobilfunkmarkt neue Impulse zu geben, formieren sich immer neue Allianzen in der Branche. Auf der Fachmesse 3GSM World in Cannes jagt eine Ankündigung die nächste.

Die Neue Spiel-Konsole von Nokia "N-Gage" könnte für Sonys GameBoy zur Konkurrenz werden.
Die Neue Spiel-Konsole von Nokia "N-Gage" könnte für Sonys GameBoy zur Konkurrenz werden.
Nokia arbeitet mit dem weltgrössten Computerhersteller IBM und einem der führenden Datenbankhersteller Oracle zusammen. T-Online setzt auf eine Kooperation mit Microsoft und Siemens will die Mobilfunkbetreiber als Partner gewinnen.

"Nach Jahren der Versprechungen sind jetzt endlich neue Technologien in den Händen der Endverbraucher", sagte Erik Anderson, Senior Vize-Präsident von Nokia heute in Cannes. Um den Markt tatsächlich in Schwung zu bringen, müsse die Industrie zusammenarbeiten. Nur mit Partnern könnten die Angebotspalette wachsen und sich Innovationen durchsetzen.

Der Mobilfunkpartner sei durch seine Kooperationen aktiv auf den Märkten für Spiele, Geschäftskunden-Anwendungen, Bilder und Musikdiensten. "Wir haben Nokia in verschiedene Geschäftsfelder unterteilt", erläuterte der Nokia-Vizepräsident. So wolle der finnische Mobilfunkhersteller als ersten Schritt gemeinsam mit IBM elektronische Post auf die verschiedensten mobilen Geräte für Geschäftskunden bringen.

In der bisher fehlenden Zusammenarbeit sieht auch Siemens-Vorstand Rudi Lamprecht eine der fundamentalen Schwierigkeiten. "Endverbraucher nehmen die Anwendungen nicht an, weil es zu wenig Integration zwischen den Marktteilnehmern gibt." Als einen Schritt zur Wiederbelebung der Nachfrage kündigte er daher eine enge Entwicklungsarbeit mit den Mobilfunkbetreibern an. Ihnen käme eine Schlüsselstellung zu auf Grund ihrer millionenfachen Kundenbeziehungen zu den Endverbrauchern und dem Know-how in der Abrechnung.

(bsk/teltarif.ch)

Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
.app Domains jetzt registrieren
.app Domains jetzt registrieren
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen 
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die ... mehr lesen  
BauFakten App
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 21°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten