CES 2014
Netgear zeigt Android-basierten TV-Dongle
publiziert: Dienstag, 7. Jan 2014 / 15:06 Uhr

«NeoMediacast HDMI Dongle» als Set-Top-Box für die Hosentasche

1 Meldung im Zusammenhang
Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) hat der Netwerktechnik-Spezialist Netgear den «NeoMediacast HDMI Dongle» (NTV300D) präsentiert. Ähnlich wie Googles Chromecast macht der Android-basierte Stick normale Fernseher quasi zum Smart TV. Allerdings zielt das Netgear-Gerät als Set-Top-Box für die Hosentasche nicht auf Endkunden, sondern auf Telekom-Unternehmen und Content-Anbieter ab. Ihnen verspricht es die Möglichkeit, einfach und kostengünstig zusätzliche Angebote inklusive eigener Apps bereitzustellen. Wann also erste Kunden den Dongle in die Hand bekommen, bleibt vorerst offen.

Chromecast-Konkurrent

Als Media-Streaming-Lösung ähnelt der Netgear-Dongle funktionell dem 35-Dollar-Stick Chromecast, der in den USA Mitte 2013 mit guten Kritiken gestartet ist. Wie das Google-Gerät wird auch der NTV300D an einen HDMI-Port eines Fernsehers gesteckt, um dann Zugriff auf Streaming-Inhalte und Apps zu bieten. Im Gegensatz zum Google-Produkt richtet sich Netgear mit seiner Lösung aber explizit an Service-Anbieter, um mit entsprechenden Content-Stores zusätzliche Einnahmequellen zu erschliessen.

Um solche Angebote zu erstellen, nutzt der NTV300D das Android SDK. Ein Vorteil ist Netgear zufolge, dass Anbieter dadurch auch leicht bestehende Android-Apps nutzen können, die TV-Inhalte auf Tablets und Smartphones bringen. Insgesamt verspricht der Dongle Providern die Möglichkeit, ihren Kunden einfach ein Android-basiertes Smart-TV-Erlebnis zu bieten. Unklar ist bislang, ob das nur die vom Anbieter bereitgestellten Apps umfasst oder ob dieser auch einen vollen Zugriff auf Google Play ermöglichen kann.

Ersatz für die Set-Top-Box

Netgear betont jedenfalls, dass der Dongle auch DRM unterstützt und somit als kostengünstige Alternative zu klassischen Set-Top-Boxen attraktiv sei. Technisch scheint der NTV300D dafür gerüstet. Er setzt mit 802.11ac auf den leistungsfähigeren Nachfolger zum aktuell gängigen WLAN-Standard 802.11n. Im Gegensatz zu Chromecast unterstützt der Dongle zudem den offenen Miracast-Standard zur Übertragung von Inhalten vom Smartphone oder Tablet auf den Fernseher. Zudem bietet das Netgear-Gerät für mehr Speicherplatz sowohl microSD- als auch Micro-USB-Slots.

Netgear plant, den HDMI-Dongle noch im ersten Halbjahr 2014 an Partner wie beispielsweise Kabel-TV-Anbieter zu verkaufen. Da diese allerdings erst ihre entsprechenden Angebote und Apps entwickeln müssen, ist noch offen, wann das Gerät wirklich Endkunden erreicht. Ausserdem bleibt abzuwarten, ob Netgear von Anfang an internationale Abnehmer findet oder zunächst nur in Nordamerika.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Der US-Fernsehmarkt für ... mehr lesen
Dank günstigen Aufrüstkits lässt sich das breite Angebot von Streams in den USA auch an herkömmlichen TVs nutzen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten