Neo FreeRunner ab Ende April verfügbar
publiziert: Donnerstag, 27. Mrz 2008 / 09:08 Uhr

Ab Ende April soll das Open-Source-Handy Neo FreeRunner für Entwickler verfügbar sein. Interessierte Entwickler können das Linux-basierte Handy bei TRIsoft vorbestellen, der Preis soll umgerechnet rund 630 Franken betragen.

Das Gehäuse ist identisch mit dem Neo 1973.
Das Gehäuse ist identisch mit dem Neo 1973.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Software des OpenMoko-Handys befindet sich momentan noch in der Entwicklung, weshalb sich das Neo FreeRunner noch nicht für den täglichen Gebrauch des Endanwenders eignet, erklärt TRIsoft.

Wann mit dem Abschluss der Software-Entwicklung und der Verfügbarkeit des Neo FreeRunner für Endkunden zu rechnen ist, wurde nicht mitgeteilt.

GPS an Bord

Der Anfang des Jahres vorgestellte Nachfolger des Neo 1973 ist ein Triband-GSM-Handy mit WLAN 802.11b/g, Bluetooth und USB. Das Touchscreen-Handy mit einem 2,8-Zoll-Display mit 640 mal 480 Pixel ist mit 128 MB SDRAM und 256 MB Flashspeicher ausgestattet. Der interne Speicher kann mit microSD-Speicherkarten aufgerüstet werden.

Das von einem Samsung-Prozessor mit 400 MHz angetriebene Handy hat GPS an Bord und ist mit einem Mono-Lautsprecher, einem Stereo-Kopfhörerausgang und zwei Bewegungssensoren ausgestattet. Das 142 Gramm schwere Gerät misst 120,7 mal 62 mal 18,2 Millimeter. Weitere technische Informationen wie zur Akku-Laufzeit liegen nicht vor.

(Christian Horn/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die neusten Entwicklungen und Trends aus der Welt der Unterhaltungselektronik. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten