Musikindustrie setzt auf Flash-Speicherkarten
publiziert: Montag, 22. Sep 2008 / 23:00 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Sep 2008 / 23:17 Uhr

Los Angeles/New York/Milpitas - Die vier grossen Plattenlabels EMI, Sony, Universal und Warner haben heute, Montag, gemeinsam mit dem Speicherspezialisten SanDisk ein neues physisches Format für den Musikverkauf vorgestellt.

«slotMusic» kommt ohne digitales Rechte-Management aus.
«slotMusic» kommt ohne digitales Rechte-Management aus.
6 Meldungen im Zusammenhang
«slotMusic» setzt auf die Kombination von Flash-basierten microSD-Speicherkarten und dem MP3-Dateiformat, um Inhalte an die Endkunden zu bringen. Auf digitales Rechte-Management (DRM) wird dabei verzichtet.

Damit zum Abspielen neben Geräten mit microSD-Slot auch Computer genutzt werden können, kommen die slotMusic-Karten mit einem USB-Adapter daher.

Schon Mitte Oktober wird der potenzielle CD-Nachfolger in den USA in den Handel kommen, berichtet das Wall Street Journal. Der Preis könnte überraschend gering ausfallen.

Musik und Speicher

Das Rezept von slotMusic ist einfach. Eine microSD-Karte bietet ein Gigabyte Speicherplatz, auf dem MP3-Musik ohne einschränkendes DRM gespeichert wird. Vorgesehen ist ein Playback mit bis zu 320 Kilobyte pro Sekunde.

Zusätzlich könnten Künstler Bonusmaterial wie beispielsweise digitale Alben-Beihefte oder Videos anbieten, so die Unternehmen. Verbliebene Kapazitäten seien für die Kunden nutzbar.

Die Zahl der möglichen Abspielgeräte ist gross. Beispielsweise sind viele moderne Handys mit microSD-Slots ausgerüstet. Auch eine wachsende Zahl von Sound-Systemen für Autos unterstütze das microSD-Format.

Ausserdem wird slotMusic mit einer USB-Adapter-Hülle geliefert und soll damit problemlos auf Computern nutzbar sein - unabhängig davon, ob es sich um ein Windows-, Linux- oder Mac-Gerät handelt, so die Unternehmen.

Interessanter Preis?

Interessant an der neuen CD-Alternative könnte auch der Preis werden. Zwar wurden noch keine offiziellen Angaben gemacht, doch spricht das Wall Street Journal von 15 Dollar. Das wäre nicht mehr, als SanDisk im eigenen US-Webshop aktuell für die Ein-Gigabyte-microSD-Karte allein verlangt.

Ein Vertreter eines der Plattenlabels habe von einem Preis pro Album von nur sieben bis zehn Dollar gesprochen, berichtet gar die New York Times. Sollten diese Angaben stimmen, könnte slotMusic allein dadurch die Alben-Verkaufszahlen in die Höhe treiben.

Alternative zum Online-Store?

Das Technikportal Engadget stellt allerdings die Frage, wie sinnvoll die physischen Datenträger für mobile Geräte im Zeitalter der Download-Stores wie beispielsweise iTunes wirklich sind. Musik der vier grossen Labels wird seit Mai auch von Napster DRM-frei und im MP3-Format zum Download angeboten.

Die beteiligten Unternehmen sprechen davon, dass slotMusic «bald» im US-Handel, unter anderem bei den Supermarktketten Best Buy und Wal-Mart, verfügbar sein sollen. Europa werde folgen.

Das Wall Street Journal spricht etwas konkreter von einem US-Start Mitte Oktober, mit zunächst 29 Alben. Vor allem aktuelle Pop-Künstler wie Rhianna, Weezer, New Kids on the Block oder Leona Lewis sollen vertreten sein, doch mit Elvis Presley auch eine Legende.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - Der Prozess gilt als ... mehr lesen
«Pirate Bay» gilt als eine der grössten Internet-Tauschbörsen der Welt.
Die Free Software Foundation kritisiert iTunes und MacBook mit den «35 Days Against DRM».
Boston/Zürich - Die Free Software Foundation (FSF) hat auf der Webseite Defective by Design die «35 Days Against DRM» gestartet. mehr lesen
Cupertino - Knapp ein Jahr nachdem ... mehr lesen
Die online erworbene Musik könnte bald auch auf anderen Geräten hörbar werden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ob die Preise auch in Europa angepasst werden, ist noch unklar.
New York - Unter dem Preisdruck der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten