Motorola mit erstem Quadband-Handy der Welt
publiziert: Dienstag, 11. Feb 2003 / 15:53 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Feb 2003 / 17:12 Uhr

Das V600 mit integrierter Digitalkamera, ist das erste Handy, mit dem man in allen GSM-Netzen telefonieren kann. Das Gerät funkt dank Quad-Band-Technologie in GSM-Netzen mit 850, 900, 1800 und 1900 Megahertz zum Beispiel auch in Südamerika und Australien.

Das mit 95 Gramm relativ leichte Gerät kann neben auch MMS verschicken und empfangen. Wer gern mobil im Internet surft kann dies sowohl per WAP als auch via GPRS tun. Eine Bluetooth-Schnittstelle sorgt dafür, dass auch grössere Daten schnell mit anderen kompatiblen Endgeräten ausgetauscht werden können. Die Standbyzeit gibt Motorola mit 285 Stunden an, die reine Gesprächszeit soll bei etwa 3,5 Stunden liegen. Über das 176 x 220 Pixel grosse TFT-Display können mit 65 000 Farben auch Fotos in guter Qualität dargestellt werden. Das V600 wird aller Voraussicht nach ab dem zweiten Halbjahr erhältlich sein.

Mit dem A835 bringt Motorola ein UMTS-Handy auf den Markt, das sich speziell an den Bedürfnissen von Business-Kunden orientieren soll. Es ist kompakter als das A830, das im Jahr 2002 als erstes UMTS-Handy von Motorola vorgestellt wurde. Mit der integrierten Videokonferenz-Funktion ermöglicht das A835 die Kommunikation mit Sprache und Gestik zwischen Benutzern kompatibler Mobiltelefone. Voraussetzung ist natürlich, dass in den beiden Netzen der UMTS-Standard genutzt werden kann.

Wie in das V600, ist auch in das A835 eine Digitalkamera integriert. Neben MMS können auch Video-MMS aufgenommen und verschickt werden. Das heisst, nicht nur einzelne Bilder, sondern auch kurze Videos mit dazugehörigem Sound können mobil übertragen werden oder auf dem 176 x 220 Pixel grossen TFT-Display mit 65 000 Farben betrachtet werden. Der integrierte MP3-Player ermöglicht es, dass man seine Lieblingsmusik überall hören kann. Mit einem Gewicht von 160 Gramm wiegt das Gerät etwas mehr als das Smartphone 7650 von Nokia. Die Standbyzeit soll bei bis zu 350 Stunden liegen, die Gesprächszeit leider nur bei ca. zwei Stunden - was bei den zahlreichen Zusatzfunktionen nicht wirklich verwunderlich ist. Ein genauer Preis ist noch nicht bekannt, das Gerät soll auf der CeBIT ausführlicher präsentiert werden.

Wer es etwas einfacher mag, ist mit dem Motorola C350 gut bedient. Das 85 Gramm leichte Handy unterstützt alle gängigen Funktionen, die man als Normalnutzer benötigt. Das Besondere an diesem Handy ist der schon aus dem C330 bekannte MotoMixer. Musikbegeisterte können mit diesem kleinen Zusatztool eigene Melodien komponieren und ggf. als Klingelton abspeichern. Diese können dann in polyphoner Klangqualität wiedergegeben werden.

Zwar besitzt auch das C350 ein Farbdisplay, allerdings können auf diesem 96 x 65 Pixel grossen Display nur maximal 4 096 Farben angezeigt werden. Austauschbare Ober- und Unterschalen können auch diesem Handy ein ganz spezielles Aussehen verleihen. Eine Standbyzeit von bis zu 220 Stunden und einer Gesprächszeit von bis zu 3 Stunden sind durchaus akzeptable Werte für ein Handy, das sich an die Bedürfnisse von Normalnutzern richtet. Das EMS- und GPRS-taugliche Gerät ist ab dem zweiten Quartal erhältlich.

(Hayo Lücke/teltarif.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 1°C 1°C gewittrige Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Bern 2°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten