Massenansturm für iPhone-Start erwartet
publiziert: Samstag, 9. Jun 2007 / 16:37 Uhr / aktualisiert: Montag, 11. Jun 2007 / 07:09 Uhr

Der US-Telekommunikationsanbieter AT&T und Hersteller Apple bereiten sich zwei Wochen vor dem Verkaufsstart des iPhone am 29. Juni in den USA auf einen Massenansturm auf die Geräte und einen schnellen Ausverkauf vor.

Zur Ausstattung gehören die vom iPod bekannten Multimediafunktionen.
Zur Ausstattung gehören die vom iPod bekannten Multimediafunktionen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Laut dem US-Branchendienst cnet ist bisher nicht bekannt, wieviele iPhones jedes Geschäft erhalten werde, Gerüchten zufolge werde die Zahl allerdings lediglich bei rund 40 Stück liegen. Die Geräte werden ausschliesslich über die rund 2'000 AT&T- und ca. 200 Apple-«Stores» sowie online bei den beiden Anbietern verkauft. Vorbestellungen sind dabei nicht möglich.

Charles Golvin, Analyst des Marktforschungsunternehmens Forrester, sagte, er erwarte einen Ansturm auf die Geräte vor allem von der eingeschworenen Apple-Fangemeinde. Das zum Verkaufsstart eine hohe Nachfrage bestehen werde, sei sicher: Auch bei anderen Apple-Produkten wie zum Beispiel neuen Mac-OS-Versionen sei dies regelmässig zu beobachten.

Bekannt für Enthusiasmus

Apple-Anhänger seien für ihren Enthusiasmus bekannt: Als im vergangenen Jahr Apples zweites Geschäft in Manhattan eröffnet wurde, hätten Fans des Unternehmens trotz Wind und Regen vor der Tür übernachtet, nicht um unbedingt etwas zu kaufen, sondern schlichtweg um den Laden als erste zu betreten. Ähnliche Phänomene seien auch diesmal zu erwarten, um direkt zum Verkaufsstart ein iPhone in den Händen halten zu können.

Von einem AT&T-Store in Manhattan sei zu erfahren gewesen, dass täglich mehr als 100 telefonische Anfragen nach dem iPhone eingingen und zusätzlich mehr als 100 Interessenten direkt im Geschäft nach dem Gerät fragten. Derweil kursieren auch Gerüchte, dass Apple absichtlich nur wenige Geräte ausliefert, um die Nachfrage hoch zu halten. Apple habe dies nicht kommentieren wollen.

Konkurrenz auf den Plan gerufen

Der Verkaufsstart in Europa soll dagegen erst gegen Jahresende erfolgen. Zur Ausstattung des iPhone gehören neben den vom iPod bekannten Multimediafunktionen und einem Touchscreen eine 2-Megapixel-Kamera sowie EDGE- und WLAN-Unterstützung. UMTS oder gar HSDPA unterstützt das Gerät dagegen nicht.

Ausgeliefert wird das iPhone in zwei Versionen: Eine Variante mit 4-GB-Speicher soll in den USA in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag 499 US-Dollar (rund 615 Euro) kosten, die 8-GB-Version 599 US-Dollar (rund 740 Euro). Die Konkurrenz scheint das Gerät auf jeden Fall auf den Plan gerufen zu haben: Zahlreiche Handy-Hersteller positionieren ihre Produkte gegen das neue Apple-Handy.

(Ralf Trautmann/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das iPhone von Apple.
eGadgets New York - Der US-Computerhersteller ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 3°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten